Fahrerloses Auto fährt durch Ulm

Uni Ulm testet erstes fahrerloses Auto im Straßenverkehr

Stellen Sie sich vor, ein fahrerloses Fahrzeug kommt zu Ihnen auf Anfrage per Smartphone an jeden Ort den Sie wünschen, fährt Sie dann unmittelbar zum gewünschten Ziel und verschwindet wieder, ohne dass Sie etwas tun müssen. Die ist die Forschungsvision für die zukünftige Mobilität. Obwohl wir automatisiertes Fahren auf ausgewählten Autobahnabschnitte sowie autonomes Einparken auf Privatgrundstücken in den nächsten Jahren bei ersten Serienfahrzeugen sehen werden, ist es noch ein sehr langer Weg, die beschriebene Funktionalität zu erreichen. Insbesondere die für eine Serieneinführung notwendige Robustheit solcher Systeme erfordert noch viel Forschungsarbeit. Nachdem das Institut MRM der Universität Ulm seit über 10 Jahren an Technologien für Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren gearbeitet hat, wird seit Ende 2012 ein eigenes, automatisch fahrendes Testfahrzeug aufgebaut, um bessere Testmöglichkeiten für neue Algorithmen zu haben. Seit Anfang 2014 fährt das Auto automatisiert auch im öffentlichen Straßenverkehr. Diese Woche war die Presse vor Ort um sich ein Bild vom ersten selbstfahrenden Auto Ulms zu machen.

Kommentare sind geschlossen.