Jahresarchive: 2007

Hitler-Karabiner und seine depperten Verfolger.

hitlerkarabiner.jpg

heute abend geht mir in diesem unserem lande der gaul durch…müssen wir uns das gefallen lassen…wo bleibt der gesunde menschen verstand..bei unseren volksvertreten finden wir ihn nicht , die haben nur ihre tantiemen im kopf…!!!!!!!!!!!!

 

eben wollte ich für alle leser eine frohe neujahrs botschaft schreiben und glück wünschen für 2008, vorher jedoch noch für meinen hundsalten karabinerverschnitt den ich seit 1969 besitze noch ein schloss holen bei einem bekannten schützenvereins mitglied. da ich jedes jahr ein paar platzpatronen verschieße um meinen freunden damit neu jahr an zu schießen, was absolut ungefährlich und problemlos ist, es knallt halt und es fliegen keine brennenden papierrückstände umher. leider war mein bemühen um einen verschluß zu bekommen um sonst da jeder der so ein schloß besitzt dies nicht mehr ausleihen darf da er sonst bestraft wird  -abteilung verbrecher und waffenbesitzer…. sind wir in deutschland so weit dass alle bürger verbrecher sind, ist es soweit dass unser kasperle schäuble die oberhand gewinnt wenn es um alte tratitionelle silversterknallerei geht, und uns sofort mit terroristen gleichstellt??? so ein kasperele gehört sofort weggesperrt, sage ich laut und deutlich….immerhin bin ich noch deutscher bürger und deutscher steuerzahler…bezahle auch kasperle schäuble sein gehalt mit…einer allein schafft das eh nicht..bei dem zu vielen was der bekommt (meine meinung) aber wo führt das hin …wenn ich silvester nicht mal mehr mit einem alten scheiß karabiner 20 mal platzpatronen abschießen darf…..zum steuern bezahlen sind wir wohl noch recht…jungs…laßt euch was einfallen..wir werden überrannt von gestörten überbezahlten deppen in unserer regierung….würde doch gerne mal in einer talk show mit den kasperlen tacheles reden…bin ja unabhängig und mein eigener herr mit eigener gesunder meinung)..mir jedenfalls hängt es langsam zum halse heraus was sich die überbezahlten herren alles erlauben…. wenn wir in diesem unserem lande nicht mehr an silvester einen alten karabiner betätigen dürfen, dann muß ich mich fragen was unsere abgeordneten eigentlich tun…außer abkassieren…das volk verarschen und…………….. nur lächeln wenn einer eine camera zückt.

ihnen allen ein frohes neues jahr und denken sie daran……………..wir sind das volk…

ich bin so geladen dass ich keinen karabiner mehr brauche…in diesem unserem scheiß staat…richtig, sagte scheiß staat…
wir berichten weiter was daraus wird..freu mich schon wenn die kripo kommt und mein büro durchsucht….(bilder gibt es dann genügend …lach..)nach dem alten karabiner…….lach…aber da halten wir sie dann gerne auf dem laufenden wir ihre steuergelder bewusst und gezielt vergeudet werden wenn die terroristenneurotiker zu suchen beginnen…da wir alle seiten doppelt gesichert haben, können wir gelassen bleiben..übrigens gibt es für kleines geld in an jeder ecke eine echte schußwaffe zu kaufen wenn ich das wollte…na ja:diktatur war gestern…heinz weiss für heute abend genügend geladen….und denken sie daran, dass ab silvester 00,00 uhr alle telefone und e-malis für 6 monate gespeichert werden….(hallo herr kasperle schäuble)..überwachung pur…

 

 

 

 

 

hier noch der witz/spruch zum jahresende von herrn beckstein, welcher tatenlos verhallt, und bis zum sankt nimmerleins tag keiner ausgewiesen wird, dafüer jeder deutsche bürger mit einen altkarabiner sofort bestraft wird.

München (dpa) – In der Diskussion um Jugend-Kriminalität hat Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) eine raschere Ausweisung von ausländischen Straftätern gefordert, was aber das Grundgesetz verbietet- Herr Beckstein…lach

Sinnlose Debatte um Ausländerkriminalität

 

G?nther BecksteinBayerns Ministerpräsident Beckstein: „Junge Männer mit Migrationshintergrund sind an Straftaten weit überproportional beteiligt“. (Archivbild)
© dpa

7 Kommentare

Goldene Hochzeit mit Adolf und Else

goldhochzeit.jpg

Heute feiern wir :

Goldene Hochzeit – Adolf und Else.

Wer sie kennt, darf ihnen gerne gratulieren.

Kommentare deaktiviert für Goldene Hochzeit mit Adolf und Else

Rentner-Stammtisch erhält Besuch

 

rentner4.jpg

Der letzte Stammtisch-Treff des Jahres. Gerade noch rechtzeitig zum letzten Stammtisch in diesem Jahr kam Heinz Weiss von federsee.de um ein achtel Weißwein mit zu trinken. Jeden Donnerstag das ganze Jahr über um 10.00 in der früh ist gemeinsames anstoßen angesagt im Stammlokal zum Ochsen auf dem Marktplatz.

Der Rentner Stammtisch ist ein bunt zusammen gewürfelter Haufen von Buchauern die sich gerne über das geschehen in der Stadt unterhalten, aber auch über Gott und die Welt…lach. Gemeinderat Alfons Hermann ist mit seiner Meinung ebenso gefragt wie jeder andere am Tisch der aktuelles mitteilen kann. Wäre schön wenn es in Buchau doch wieder mehr klassische Stammtische geben würde.

1 Kommentar

Trubel auf dem gefrorenen Federsee

 

 schlittschuh2.jpg

Heute am 2. Weihnachtsfeiertag herrschte großer Trubel und jede Menge sportlicher Aktivitäten auf dem zugefrorenen Federsee der eine sichere Eisdecke hat. Zufriedene Wintersportler und jede Menge Spaziergänger fühlten sich sichtlich wohl auf dem Eis. Hoffen wir auf langanhaltene frostige Zeiten für die Eissportler, was die Bevölkerung beim jetzigen Heizölpreis bestimmt nicht sonderlich erfreut.

4 Kommentare

Auf dem Mühlbach in Kappel/ Bad Buchau

m__hlbach.jpg

2 Kommentare

Stille in der Stadt…


Das leichte Flockengewimmel,
es schwebt durch die dämmernde Nacht
herunter vom hohen Himmel,
vorüber am Fenster so sacht.

Und wo ein Flöckchen im Tanze
an den Scheiben vorüberschweift,
da flimmert’s in silbernem Glanze,
vom Licht der Lampe bestreift.

Die Kindlein sehn’s mit Frohlocken.
Sie drängen ans Fenster sich dicht.
Sie verfolgen die silbernen Flocken …
Die Mutter lächelt – und spricht:

„Wisst, Kinder, die Englein schneidern
im Himmel jetzt früh und spät.
An Puppendecken und Kleidern
wird auf Weihnachten genäht.

Da fällt von Säckchen und Röckchen
manch silberner Flitter beiseit‘,
vom Bettchen manch Federflöckchen.
Auf Erden sagt man: Es schneit!

Und seid ihr recht lieb und vernünftig,
ist manches für euch auch bestellt.
Wer weiß, was Schönes euch künftig
vom Tische der Engelein fällt!“

Die Mutter spricht’s. Vor Entzücken
den Kleinen das Herze da lacht.
Sie träumen mit seligen Blicken
hinaus in die zaub’rische Nacht.

Karl Gerok

1 Kommentar

Federsee lockt die ersten Schlittschuhläufer.

schlittschuh.jpg

Pünktlich zum 4. Advent finden sich die ersten Schlittschuhläufer auf dem Federsee ein.

In Tiefenbach am See gab es bereits die ersten Eis Veranstaltungen von ca. hundert Eislauf-Künstlern und Sportbegeisterten. Ganz klasse war dazu eine Wurstles-Bude welche den hungrigen Wintersportlern mit Roter Wurst und Wecken eine warme Gaumenfreude bereitete.

4 Kommentare