Polnischer Pfleger vergewaltigt 92-jährige Seniorin zu Tode

Berlin-Charlottenburg. Unfassbar: Der Sohn der 92-jährigen Seniorin überraschte den Pfleger, einen „polnischen Staatsangehörigen“, noch bei der Vergewaltigung. Er alarmierte Polizei und Rettungskräfte. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen erlag Monika S. ihren schweren Verletzungen.​ Weiterlesen auf m.bild.de

.

Türke soll Freundin fast den Kopf abgeschnitten haben – Seine Angehörigen verhöhnen Opfer!

Hamm, NRW. Es war ein bitterer Tag für den Vater der getöteten Juvy-Ann (22). Am zweiten Prozesstag kamen u.a. die türkischstämmigen Verwandten des mutmaßlichen Killers Alim K. (24) zu Wort – ihre Aussagen müssen sich für den Vater Hans Joachim F. (68) wie Hohn angehört haben. Weiterlesen auf m.bild.de

.

SEK nimmt libyschen Halsaufschlitzer in München fest

München. Vor rund dreieinhalb Wochen hat ein Mann drei Personen auf der Reichenbachbrücke teils lebensgefährlich verletzt. Er schlitzte einem 28-Jährigen mit einer abgebrochenen Flasche den Hals auf. Nun konnten Spezialeinsatzkräfte den Gesuchten festnehmen. Es ist ein 23-jähriger Libyer. Weiterlesen auf abendzeitung-muenchen.de

.

14-jähriger Türke soll 13-Jährigen hinterrücks erstochen haben

Sinsheim, Baden-Württemberg. Die Staatsanwaltschaft hat den türkischen Jugendlichen, der im Februar einen 13-Jährigen in Sinsheim mit einem Messer getötet haben soll, wegen Mordes angeklagt. Es bestehe der hinreichende Tatverdacht, dass er sein Opfer hinterrücks mit mehreren Messerstichen umgebracht habe. Weiterlesen auf welt.de

.

.

„Rauflustige“ Südländer prügeln unvermittelt auf Radfahrer ein

Monheim, NRW. Drei junge, „südländisch“ aussehende Männer haben in der Nacht zwei Fahrradfahrern den Weg versperrt und ihnen unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Dann zog einer der „rauflustigen“ Südländer auch noch ein Messer. Weiterlesen auf rp-online.de

.

26-jähriger Kurde soll 11-jähriges Mädchen missbraucht haben

Dresden. Der 26-jährige Abdullah A. ist Kurde mit türkischem Pass. Er schrieb dem Kind im Internet per WhatsApp und Snapchat, machte Komplimente, gab sich als 16-Jähriger aus. Beim ersten Treffen soll Abdullah A. das Mädchen in seine Wohnung gelockt haben, es bis zum Geschlechtsverkehr missbraucht haben. Weiterlesen auf m.bild.de

16.7.21

Versuchte Vergewaltigung – darum bleibt der „Rumäne“ frei

Halle, Sachsen-Anhalt. Der „Rumäne“ (28), der Sonntagmorgen versucht haben soll, eine junge Frau in Halle-Neustadt zu vergewaltigten, bleibt in Freiheit. Die Staatsanwaltschaft Halle wird keinen Haftantrag stellen. Der Verdächtige sei nicht vorbestraft, was gegen eine Wiederholungsgefahr spreche. Weiterlesen auf m.bild.de

.

„Jugendlicher“ hat mindestens 13 Mädchen sexuell belästigt

Osnabrück, Niedersachsen. Griffe ans Gesäß, in den Intimbereich oder an die Brust – ein „16-Jähriger“ soll in Osnabrück mehr als ein Dutzend Mädchen und junge Frauen sexuell belästigt haben. Es wird vermutet, dass der Täter noch weitere Personen nach dem gleichen Muster belästigte. Weiterlesen auf focus.de

.