Oh Gott… oh Gott

Flüchtling wollte Pastorin glücklich machen… warum nicht…

wo bleibt die „Bunte Nächstenliebe“ …

Leinefelde-Worbis, Thüringen. Ein 24-jähriger geduldeter irakischer Flüchtling hat eine 59-jährige Pfarrerin angesprochen und dann auf den Boden gedrückt, um sie zu vergewaltigen. Außerdem bedrohte er die Frau. Weil sie sich wehrte und schrie, ließ er von ihr ab. „Keine Polizei, ich weiß, wo du wohnst“, sagte er. Weiterlesen auf mdr.de