höchste Zeit …! !selbst handeln ist angesagt…

das Mass ist voll… lasst es überlaufen…… bleibt einfach zu hause…

.

Zwei-Klassen-Gesellschaft in deutschen Krankenhäusern Hausrecht oder Hippokratischer Eid – dürfen Ungeimpfte abgewiesen werden?

Von reitschuster.de

Die sogenannte Pandemie liegt in ihren letzten Zügen, außerhalb der bundesdeutschen Grenzen spielt Corona kaum noch eine Rolle. Bei unseren Nachbarn hat man längst erkannt und akzeptiert, dass das Wuhan-Virus gekommen ist, um zu bleiben. Nachdem inzwischen erwiesen ist, dass die Impfung nicht vor einer Ansteckung schützt, ist man in den meisten Ländern auch wieder dazu übergegangen, den Impfstatus eines jeden Einzelnen als dessen Privatsache zu respektieren. Nicht so im „besten Deutschland aller Zeiten“, wo Ungeimpfte nach wie vor als Aussätzige gelten. Nachdem man die finsteren Zeiten der 2G- und 3G-Regeln im Einzelhandel und bei Veranstaltungen überwunden geglaubt hatte, sind unserer Redaktion jetzt zwei aktuelle Fälle bekannt geworden, in denen Krankenhäuser eine Zwei-Klassen-Gesellschaft etabliert haben.

Privatklinik Nordsee pocht auf Hausrecht und weist Ungeimpfte ab…

do guck na. wer will in so ein Kabuff… ich nicht…

Auf Twitter machte der Fall einer Ungeimpften die Runde, die in der Privatklinik Nordsee in Horumersiel um Aufnahme zwecks einer stationären Therapie ersucht hatte. Mit Schreiben vom 29. Juli 2022 antwortete die Klinikleitung der Frau: „Leider müssen wir Ihre stationäre Aufnahme/Therapie in unserem Hause ablehnen, da wir grundsätzlich nur vollständig gegen Covid-19 geimpfte Patienten stationär aufnehmen und behandeln.“

Zu betonen ist, dass es sich im vorliegenden Fall um eine Privatklinik handelt, die sich offenbar auf ihr Hausrecht beruft. Ob eine derartige Diskriminierung Ungeimpfter rechtlich zulässig ist, ist eine Frage, mit der sich Juristen befassen sollten. Eine andere, eher ethische Frage ist jedoch, ob Ärzte ein privates Hausrecht über den von ihnen geleisteten Hippokratischen Eid bzw. das modernere Genfer Gelöbnis stellen dürfen. Hinzu kommt, dass die Privatklinik Nordsee auf ihrer Homepage eigens eine Unterseite eingerichtet hat, auf der die „Aufnahmekriterien“ erläutert werden. Weder dort noch an irgendeiner Stelle findet sich ein Hinweis darauf, dass eine Abweisung möglich ist..