…. Versammlungsfreiheit nur noch für Migranten?

ja klar doch… das siehst du doch jeden Tag in ganz DDR-2 Dummland

Die neuen Herren schaffen sich Platz – deutsche Polizei hat sich in die Hose und dann aus dem Staub gemacht

Die Ordnungshüter verzichten bei den Open-Air-Großversammlungen der Parallelgesellschaften – wie schon bei den Plünder- und Randaleorgien im Sommer 2020 oder bei den „Black Lives Matter“-Demos – „deeskalativ“ auf Schlagstock und Pfefferspray, und geben sich auffallend zahm gegenüber den neuen Herren dieses Landes.

..

Corona-Auflagen: Nur bei Deutschen ein Delikt

Im Gegensatz zu den Spaziergängern und Demonstrantengruppen, die die Negativschlagzeilen beherrschen, drängen sich diese jedoch dicht an dicht, zu Zehntausenden zusammen und würdigen dabei weder Maskenpflicht noch irgendwelche Abstandsregeln; und dies alles ganz ohne polizeiliches Ein- bzw. Durchgreifen oder Gegensteuern, versteht sich. Dieselben Delikte, die bei Corona-Protesten „todesmutigen“ Polizisten und „Helden“ als Vorwand dienen, um deutsche Rentner, Frauen, Familienväter oder wehrlose Normalbürger drangsalieren, attackieren oder in Gewahrsam nehmen zu können: Hier spielen sie auf einmal keine Rolle mehr.

.

Weiterlesen auf ansage.org