der Depp weiss nicht dass er ein Depp ist…

oh du liebes Jesukind… was au d’Leut für Deppen sind…. des glaub i aber jetzt itta… weil i en Depp bin…hahaha…

82 Prozent der Covid-Intensivpatienten vollständig geimpft Insgesamt mehr als zwei Millionen Fälle von Impfversagen

82 Prozent aller Patienten, die in den Kalenderwochen 23 bis 26 in die Intensivstationen kamen mit Covid-19 (mit oder wegen wissen wir nicht) und von denen der Impfstatus bekannt ist, sind mindestens zweimal geimpft, 69,5 Prozent, also mehr als zwei Drittel, sogar geboostert.

Ende April hatte das Robert Koch-Institut angekündigt, es werde aktuelle Zahlen zur Impfeffektivität künftig nur noch in einem Monatsbericht veröffentlichen. Damit wären diese Zahlen Ende Mai fällig geworden. Doch sie kamen nicht. Unter anderem mit der Begründung, dass Impfungen falsch gezählt wurden.

Am Donnerstag ist das „Monitoring des COVID-19-Impfgeschehens in Deutschland“ jetzt endlich erschienen. Im aktuellen Wochenbericht der Bundesbehörden, der zeitgleich erschien, finden sich Zahlen, die erstaunlich sind. Ich zitiere hier wörtlich die Stelle, die mich am meisten beeindruckt hat:

Für den Zeitraum vom 08.06.2022 bis 03.07.2022 (Mitte KW 23 – KW 26/2022) wurde der Impfstatus von 1.951 COVID-19-Aufnahmen gemeldet; das entspricht etwa 67,1 % der für diesen Zeitraum übermittelten Fälle (2.908). 14,4 % (280 Fälle) aller COVID-19-Neuaufnahmen mit bekanntem Impfstatus hatten keine Impfung, 3,7 % (72 Fälle) hatten eine Impfung, 12,5 % (243 Fälle) hatten zwei Impfungen, 56,4 % (1.101 Fälle) hatten drei Impfungen und 13,1 % (255 Fälle) hatten vier oder mehr Impfungen.

Bevor Sie jetzt den Taschenrechner suchen müssen, habe ich für Sie nachgerechnet:

82 Prozent aller Patienten, die in den Kalenderwochen 23 bis 26 in die Intensivstationen kamen mit Covid-19 (mit oder wegen wissen wir nicht) und von denen der Impfstatus bekannt ist, sind mindestens zweimal geimpft, 69,5 Prozent, also mehr als zwei Drittel, sogar geboostert.

Die Quote der vollständig Geimpften in Deutschland liegt bei 76,1 Prozent. Das RKI kommt bei seinen Prozent-Zahlen auf über 100 – zählt man sie zusammen, kommt man auf 100,1 Prozent. Offenbar aufgrund von Rundungen.

Ich erlaube mir hier absichtlich keinen Kommentar. Ich finde, diese Zahlen sprechen für sich.

Und ich führe aus Gründen der Ausgewogenheit auch an, wie das Robert Koch-Institut selbst diese Zahlen kommentiert – in gefetteten Buchstaben:

Es ist zu beachten, dass die Intensivregister-Daten in dieser Form nicht geeignet sind, um die Wirksamkeit der Impfung einzuschätzen. Es muss die generelle Altersverteilung von Intensivpatientinnen und -patienten sowie die Entwicklung der allgemeinen Impfquote der Bevölkerung berücksichtigt werden. Siehe dazu das „Monitoring des COVID-19-Impfgeschehens in Deutschland“ unter www.rki.de/covid-19-impfbericht.

Im „Monitoring des COVID-19-Impfgeschehens in Deutschland“ heißt es gleichzeitig:

..

https://reitschuster.de/post/82-prozent-der-covid-intensivpatienten-vollstaendig-geimpft/