Afghanischer Terror-Planer von München lacht: „Schade, dass es nicht geklappt hat!“

heute wieder: Deutschland Mord und Totschlag….. jeden Tag keinen gute Tat… danke Merkel.

13.7.21

Afghanischer Terror-Planer von München lacht: „Schade, dass es nicht geklappt hat!“

München. Der Afghane Ali Reza K. wollte ein Auto kapern und damit auf dem Münchner Marienplatz ein Blutbad anrichten. Der „psychisch Kranke“ griff bereits 2019 zu einem Messer, um jemanden zu erstechen. Ärzte und Sozialpädagogen stuften ihn als „Pulverfass“ ein, die Polizei wusste um seine Gefährlichkeit. Weiterlesen auf focus.de

.

Afghane überfällt Bäckerei-Verkäuferin und vergewaltigt sie

Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Der 21-jährige Afghane hat eine 31-jährige Bäcker-Angestellte abends auf dem Heimweg gepackt, zu Boden gedrückt und mit einem Messer bedroht. Obwohl sie sich heftig wehrte, vergewaltigte er sie brutal. Die Frau ist schwer traumatisiert. Weiterlesen auf m.bild.de

.

Kein Paket erhalten: Ausländer droht Postboten den Kopf abzuschneiden

Wilhelmshaven, Niedersachsen. Ein vermutlicher „Osteuropäer“ hat einen Paketzusteller vor einem Mehrparteienhaus aufgelauert. Weil er damit unzufrieden war, kein Paket bekommen zu haben, prügelte er mehrfach auf den Boten ein. Anschließend hielt er ihm ein Messer an den Hals – verbunden mit der Drohung, ihm den Kopf abzuschneiden. Weiterlesen auf kreiszeitung.de

.

Iraker sticht auf Ex-Freundin ein und stößt sie aus dem Auto

Staufenberg, Hessen. Ein 34-jähriger Iraker hat seine ehemalige Lebensgefährtin mit einem Messer schwer verletzt und auf einer Landstraße bei Staufenberg aus dem Auto gestoßen. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie eine Frau aus der Beifahrerseite eines Autos fiel. Weiterlesen auf welt.de

.

10-köpfige Migranten-Gruppe tritt und sticht auf Passant ein

Karlsruhe, Baden-Württemberg. Der 28-Jährige war gemeinsam mit seinem Bekannten unterwegs, als plötzlich eine etwa zehnköpfige Migranten-Gruppe in bedrohlicher Weise direkt auf sie zukamen. Nachdem sie den 28-Jährigen zu Boden gebracht hatten, traten sie mehrfach auf ihn ein, verletzten ihn mit einem Messer und raubten ihn aus. Weiterlesen auf karlsruhe-insider.de

Türke zerrt Spaziergängerin in Lkw und vergewaltigt sie

München. Völlig unvermittelt wurde am helllichten Tag eine 23-Jährige von einem 41-jährigen Türken ohne festen Wohnsitz in Deutschland angesprochen. Der ihr Fremde zog die junge Frau gewaltsam in die Fahrerkabine eines vor Ort geparkten Lkw und vergewaltigte die arglose Spaziergängerin. Weiterlesen auf tz.de

.

Iraker zerschlägt Bierkrug an Kopf von Steirer (44)

Bärnbach, Österreich. Ein 24-jähriger Iraker hat das spätere 44-jährige österreichische Opfer grundlos angepöbelt. Der Iraker packte einen Bierkrug und zerschlug diesen am Hinterkopf des Opfers. Auch gegenüber der Polizei verhielt sich der Iraker äußerst aggressiv und beleidigend. Trotzdem wurde er sofort wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf heute.atFacebookTwitterVKTelegramWhatsAppMailAsyl, Ausländerkriminalität 13.7.21

Zwei Nafris knacken 28 Autos in kürzester Zeit

Schwyz, Schweiz. In den Morgenstunden gingen aus Schwyz Meldungen über aufgebrochene Personenwagen ein. Insgesamt wurden 28 Fahrzeuge aufgebrochen und diverse Waren gestohlen. Die beiden Tatverdächtigen: ein 17-jähriger Algerier und ein 26-jähriger Tunesier. Weiterlesen auf bote.ch

.