keine Rentner zum draufschlagen….Hamburgs Polizei flieht vor Migrantenansammlung…

die kleine Bullen-Feiglinge haben Angst aufs Maukl zu bekommen… sind eben keine dummen DDR2 Rentner … wie gewohnt…hahahahaha gefällt mir .

Als in Hamburg an Silvester das Ansammlungsverbot tausendfach von Migranten missachtet wurde, zog sich die Polizei demütig zurück.

Von ALSTER | Bekanntlich setzt Hamburg seinen Bürgern bei den schikanösen Corona-Maßnahmen gegenüber dem restlichen Land immer noch eins drauf. So hat der Senat nach den für Hamburg erstaunlich anwachsenden Demonstrationszügen gegen die Impfpflicht nicht nur das Tragen einer „Corona-Schutzmaske“, sondern auch ein An- und Versammlungsverbot ausgesprochen. Zudem wollte der Hamburger Verfassungsschutz dabei Querdenker beobachten (wie sehen die eigentlich aus?)

Wie überall im Lande wurden dann nach Weihnachten Spaziergänge ab sofort als Veranstaltungen mit Demonstrationscharakter bewertet und an Silvester wollte die Polizei bei Zuwiderhandlung eigentlich hart durchgreifen.

Als nun aber in Hamburg, dem multukulturellen „Tor zur Welt“, das Ansammlungsverbot an Silvester tausendfach missachtet wurde, zog sich die Polizei demütig zurück. Nirgendwo wurde beschrieben, wer denn die Verbote missachtet hatte.

Schließlich äußerte diese besondere Masse keine Kritik an der Regierung, da war doch alles in Ordnung, und es bestand keinerlei Anlass zum Eingreifen, oder fürchteten sie sich etwa vor einem etwaigen „multicultural-multi-islamist virus“?

Auch im Presseportal gab es keinerlei Hinweise auf besondere große Ansammlungen. Der aus Hamburg kommende Bundeskanzler Olaf Scholz, der neben anderen Gedächtnislücken keinerlei Spaltung der Gesellschaft erkennen kann, hielt die Masseneinwanderung schon immer für ein großes Glück für Deutschland.

Dem gegenüber outete sich die Polizei in vielen Orten des ganzen Landes gegenüber friedlichen spazierengehenden Bürgern als brutale Erfüllungsgehilfen der Obrigkeit.

Ganz besonders im Osten wütete sie mit Hilfe von Berufsgenossen aus benachbarten Bundesländern.

Am 8. Januar wird es eine erneute Demonstration für die Einhaltung der Grundrechte und somit gegen die Impfpflicht in Hamburg geben.

.

Polizisten stehen in der Silvesternacht in Hamburg vor Tausenden Feiernden auf St. Pauli
schickt die Bullen nach Hamburg.. da gibts eine aufs Maul…

. do guck na: Vido und Bullenhosenscheißer pur….

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/corona-hamburg-silvester-polizei/

großes Maul und hinterher die hosen voll… Bullerei in Hamburg verzieht sich lieber vorher gegen Merkelgäste…hahahahaa