Wenn die Mitte schwindet, geht es allen schlechter

sozial versüfft: am Wohlstand ohne Leistung beteiligt zu werden.

.do guck na:

Viel wichtiger, wie dass es der Mehrzahl der Bevölkerung gut geht ist, dass den Zugewanderten und sonstwas für Minderheiten an nichts fehlt. Um dieses Ziel zu erreichen, sind die Mittel und Wege dahin egal.

„Ich weiß nicht, aber kann man nicht den beliebten Finanzminister und Kanzlerkandidaten zu einem Offenlegen der Bücher zwingen? “

Sie müssten erst ausgiebig dem beliebten Finanzminister erklären, was „Bücher“ sind. Diese ausgewiesene Nullnummer hat in Hamburg eindrucksvoll bewiesen, dass er von Finanzen keinerlei Ahnung hat. Genau aus diesem Grund wurde er von Frau Dr. Merkel auch an diesen ihn völlig überforderden Platz gestellt. Frau Dr Merkel kann nur ausgewiesene Idioten gebrauchen.


Nein, der deutsche Wohlstand ist schon seit Jahrzehnten vorbei!“

Nicht ganz. Die Generation Erben verfügt über jede Menge nicht erarbeitetes Kapital. Gleichzeitig fordert eine immer größere Unterschicht (woher kommt die nur…?) “ demokratisch“ und „gerecht“

am Wohlstand ohne Leistung beteiligt zu werden.

Und dann kommt Geiz ist geil. Das verdirbt die Preise an beiden Enden der Skala.