Wird Aldi ein Linker- versüffter Laden , dann gehe ich da nicht mehr rein… schämt euch…

do guck na:

  • Boykottieren Sie alle Supermärkte, die Ihnen in den letzten beiden Jahren das Leben schwer gemacht und Sie diskriminiert haben.
  • Nehmen Sie Ihr Frühstück oder Ihren Morgenkaffee zu Hause ein und nicht mehr in den Cafés, die sich feige weggeduckt und Sie als Hilfsordnungskräfte auf Keimfreiheit kontrolliert haben. Vergessen Sie nicht, dass die Gastronomie in vielen Fällen mit sehr hohen Coronazahlungen ruhiggestellt wurde und letztlich auf diese Weise häufig mehr Geld als mit einem normalen Geschäftsbetrieb verdient hat.
  • Boykottieren Sie alle Supermärkte, die Ihnen Propaganda aufzwingen wollen, statt ihrer eigentlichen Aufgabe gerecht zu werden: Die Bereitstellung von Waren zu erschwinglichen Preisen. Nutzen Sie Ihre Macht als Kunde und suchen Sie Alternativen!

Die viel bessere Alternative: Der Wochenmarkt

Ausnahmsweise war ich heute in einem corona-entspannten Rewe in einem Proletarierviertel, der für 1 kg Äpfel 2,99 Euro auslobte. Auf dem Wochenmarkt kosten die gleichen Äpfel 2,90 Euro.

Meine Bekannten und ich haben zahlreiche Preise verglichen und festgestellt, dass die Wochenmarktpreise häufig günstiger als im Supermarkt sind – und die Ware zudem besser schmeckt und frischer ist. Nicht zu vergessen ist die nette Atmosphäre, die meistens auf den Märkten herrscht. An jedem Stand kann man einen Schwatz halten. Zahlreiche Märkte haben mobile Kaffeestationen, an denen sich nette Bekanntschaften knüpfen lassen. Wenn man Stammkunde bei einem Stand ist, bekommt man häufiger etwas billiger und kann sich in aller Ruhe genau das aussuchen, was man will.