Wieder einer ermordet in Neumünster, danke Merkel…. klappt doch wie jeden Tag… dachte schon heute mal nicht.

Graf Stauffenberg wo bist Du?

Klappt doch wie immer: Wer schickt endlich Merkel zu den Messerstechern, hätten bestimmt ihre Freude an so viel Ungläubigkeit . . . .

Messer-Attacke in Neumünster? – 20-Jähriger tot – Polizei sucht Verdächtigen mit „südländischem Erscheinungsbild“ do guck na:  Times17. September 2018 Aktualisiert: 17. September 2018 17:03

In Neumünster starb ein 20-Jähriger an den Folgen einer Auseinandersetzung vor dem Postgebäude in der Nähe des Bahnhofs. Nachdem die Spurensicherung fertig war, spülte die Feuerwehr die große Blutlache mit Wasser von der Straße.

und wieder, Merkel-Messerstechertag. . .

Neumünster, Schleswig-Holstein, 16. September: Am frühen Sonntagmorgen, gegen 6.00 Uhr, kam es in der Friedrichstraße bei der Post zu einem tödlichen Streit zwischen zwei jungen Männern. ( mit Verlaub einer war ein Merkelkriminieller AsyliDrecksack mit Vollpension und Rentenanspruch aus unserer Steuerkasse, weg knallen sofort.) Einer starb wenig später im Krankenhaus.

Passanten hatten das schwer verletzte Opfer in einer Blutlache am Tatort entdeckt und die Polizei alarmiert.

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 20-jährigen polnischen Staatsbürger, der seit etwas über einem Jahr in Neumünster lebte.“

(Polizeibericht)

Wie die „Lübecker Nachrichten“ über das Portal „Orte im Norden“ meldeten, hatte ein Anwohner von einer Messerstecherei berichtet. Die Polizei dazu:

Das Opfer erlitt eine tödliche Stichverletzung; das Tatwerkzeug kann derzeit nicht sicher bestimmt werden.“

(Polizei Neumünster)

Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Bahnhof.

 

Täterbeschreibung:

Der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Kiel, Axel Bieler, sagte der EPOCHTIMES auf Nachfrage, dass es bisher keine Verhaftungen gegeben habe.

Die Fahndung der Polizei richtet sich auf einen mutmaßlichen Südländer, der sich möglicherweise bei der Tat selbst eine blutende Verletzung zugezogen haben könnte.

Alter: etwa 30 Jahre
Statur: ca. 1,80 Meter, sportliche Figur
Aussehen: dunkler Dreitagebart, südländisches Erscheinungsbild
Bekleidung: hellgraue Kapuzenjacke

Große Blutlache am Tatort

Das Foto vom Tatort vor dem DHL-Gebäude und dem Jobcenter zeigte eine große Blutlache, ein blinkendes Handy, Verbandmaterial und Einmalhandschuhe der Rettungskräfte. Zwei Meter weiter lagen ein Portemonnaie und ein halb aufgegessenen Döner am Boden.

Als die Spurensicherung der Polizei vor Ort fertig war, reinigte die Feuerwehr den Tatort mit Wasser.

Nach Angaben des „Holsteinischen Courier“ führte ein Suchhund die Ermittler durch den nahen Bahnhofstunnel hindurch. Gegenüber dem Tatort befänden sich zwei Imbissbuden. Hier hätten Menschen erzählt, dass immer viel los sei. Besonders Betrunkene würden sich hier, rund um den Bahnhof, oft tummeln.

Wir bedanken uns bei allen Medien, die mit der Verbreitung dieser Nachricht gewartet haben, damit wir eine Chance hatten, Angehörige zu informieren.“

(Oliver Pohl, Polizeisprecher, PD Kiel)

 

Wird jetzt wieder die Fußgängerzone bunt bemalt und gegen rechts demonstriert? Fast jede Woche ein Merkelmord!

  • das „Fast“ kann inzwischen weg !

  • Die Trauernden sind bestimmt voll die Nazis. Der Täter bestimmt traumatisiert. Wir sollten Mahnwachen und Lichterketten für den traumatisierten Südländer organisieren. Wirsindmehr Gutmenschen bzw. linksverdehte Spinner finden sich bestimmt.

  • do guck na:    muss ich haben….

    ANTRAGSSERVICE hier klicken

    Über dieses Formular können Sie uns den Auftrag erteilen, Ihnen bei der Beantragung eines kleinen Waffenscheins behilflich zu sein bevor es zu spät ist…

    2 Kommentare zu Wieder einer ermordet in Neumünster, danke Merkel…. klappt doch wie jeden Tag… dachte schon heute mal nicht.

    1. Leserkommentare sagt:

      394 Kommentare, kleiner Auszug….

      Wieder mal ein Südländer …..wann tritt Merkel nun zurück bzw. wird entlassen? Immerhin wurde doch nun ein polnischer Staatsbürger ermordet!Wahrscheinlich war es doch wieder nur ein Herzversagen ….. Irrenhaus….

      Aber Hauptsache das Integrationsbarameter sieht das alles positiv.

      Man fühlt sich hier nur noch vera…….

      Da sieht man welchen Unsinn die politische Nequette anrichtet.

      Sie bezeichnet jeden Illegalen Kriminellen egal woher er kommt (aus Georgien, Tschtschenien oder Nigerien) als Südländer.

      Obwohl einige dieser Länder nicht einmal im Süden Europas oder südlich von Europa liegen.

      Man versucht mit dieser Lächerlichkeit, das immense Kriminalitätsvolumen der Illegalen zu zerreden.

      De Fakto soll so der Bürger nach Möglichkeit nicht mitbekommen, wie die Migration von Illegalen die Sicherheit im Land zerstört.

      Eine andere Masche ist die „Clan-Kriminalität“. Jeder weiß woher diese „Clans“ stammen: Aus dem Nahen Osten.

      Nachrichtenportal der Visegrad-Staaten auf Englisch:
      https://rmx.news/
      (neu seit Anfang August)
      Vielleicht auch für die Epoch Times Redaktion interessant…

      Ich vermisse den Juden PattoLogo hier im Forum, der wieder alles relativiert.
      Achso, noch hat keiner beim Protest den Hitlergruß gezeigt auf den er dann aufspringen kann.

      Geduld, Geduld, die Provokateure aus der ANTIFA werden sich die Möglichkeit nicht nehmen lassen.

      vielleicht kommt Mammfwed und Co. bald wieder hierher um ihren ANTIFA bzw. pro Merkel Müll wieder ab zu sondern ?

      jedenfalls, ET wird wohl als erstes dicht gemacht werden, wenn die böse Schwarze Königin mit ihrem nächsten Zug eine Rochade im Innenministerium / „Verfassungsschutz“ durch zieht …

      die hat ein Rad ab … aber Hallo !!

      Wenn kein Protestierender Zoff macht, dann werden die Linken einfach ein paar Schauspieler einschleusen.

      Das muss ja denen schwer gefallen sein, es so bekannt zu geben, lieber waere denen ein nordisches erscheinungsbild, fuer das naechste geschreikonzert,
      „die sind (bald) mehr/..)))

      Deutsche werden der Reihe nach abgeschlachtet, aber die Hetzmedien geilen sich am Hitlergruß** auf.
      ** Noch dazu von linken Provokateuren aus der ANTIFA.

      Was gibt es denn wenn man den linken Arm reckt während der Rechte bandagiert ist? Ehrliche Frage!

      Eine Ohrfeige ! 🙂

      Da kann der klebrige Claus wieder vermelden das sich in Neumünster heute eine neue Ortsgruppe gegründet hat. Dumm daran ist nur das es nicht in Sachsen liegt.

      kann man aber locker verschieben, nachdem Afrika auch unser Nachbarland ist..es gibr einen neuen Atlas naemlich..)

      Der Biss in einen Döner schützt nicht vor dem Messer.

      Es sind seit dem Zwischenfall von Köthen 3Menschen gestorben.
      Alle 3 wurden Opfer von mutmaslichen…………Südländern………..
      Aber wir sind halt Bunt……..Wie uns die Grün/linken Parteien gnadenlos klarmachen…. Fü Toleranz und Vielfalt. Mich würde mal interessieren was Grün / Linke Politiker so rauchen….

    2. Leserkommentare sagt:

      Order von „ganz Oben“.: Der Täter soll NICHT eruiert werden. Ein weiteres Köthen kann sich Deutschland nicht leisten. Daher alle Beamten zur Aufdeckung von Hitlergrüßen, Nazi-Parolen auf der weiten Heide und auf Glatzköpfe in strammer Haltung ansetzen. Deutschland darf keine weiteren Auslandstäter haben.— Deutsche Sünder müssen her.

      Verdächtigen mit „südländischem Erscheinungsbild“ …

      Auweia … große Auswahl …
      Millionenfach, 2 Stellige Millionen inzwischen !!

      Verdammt noch Mal. Wie hätte sich der Drecksspiegel gefreut, wenn der Messerstecher eine Lederhose getragen hätte.

      Holla da ritio – ho da rei tam tje. Holla da ritio – ho da rei tam tje. Holla da ritio – ho da rei tam tje. Holla da ritio –

      https://i.ytimg.com/vi/Is3Y

      Oder ein Dirndl. Merkill im Dirndl. Ich muss brechen.

      Die Migranten sind alle Einzeltäter und morden meistens nur 1-2 Deutsche.

      Die Deutschen hingegen, haben eine Serientäterin vom größten Kaliber.
      Sie erledigt einen Menschen nach dem anderen.
      Das Problem aus europäischer Sicht ist lediglich, dass ihre Opfer Europäer – insb. Deutsche – sind.

      Antisemitische Attacke in Frankfurt
      Messer-Attacke in Neumünster
      Polizei sucht die üblichen Verdächtigen.
      Heute wieder Einzelfälle ohne Ende …

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.