Wertstoffhof nimmt plötzlich „Unsortiertes“ – keine Mülltrennung nötig.

Jetzt schlägts bei der schwäbischen Hausfrau Dreizehn:  alles in einen Container werfen!

. . . seit 2013 ist es plötzlich wie verhext auf dem Sperrmüllhof, was uns seit Jahrzehnten eingetrichtert wurde verläuft unter den Containern im Sande. Plötzlich heißt es alles in einen Container werfen. Aus zwei mach eins und aller  Müll rein damit. Wurden die Buchauer  in den letzten Jahre für dumm verkauft, glaube schon. War alles nur ein Witz oder ist der Abfall plötzlich uninteressant geworden. Keine Mülltrennung mehr nötig auf dem Wertstoffhof zwischen Papier und Karton??

. . . da schau hin, so sieht der Altkarton Container aus. Keine Mülltrennung von Karton, Schachteln und Papier. Wo man doch immer streng beäugt wurde von der Platzaufsicht dass ja nichts verwechselt wurde, das gab immer Ärger beim verwechseln und wegwerfen von Zeitungen, Rechnungen, Prospekte, Zettel Karton und Pappendeckel. . .   fast traute man sich nicht in der nächsten Woche  sein Papier dort wieder abzugeben. Man könnte ja wieder erkannt werden und womöglich unter Aufsicht seinen Altpapier entsorgen müssen. Na ja das war schon streng geordnet der Umwelt zuliebe auf den Wertstoffhof in B.B.

Was ist bloß aus der Umweltliebe geworden, ein Kübel allerlei  wie man sieht.

heute heißt der Container Mischpapier für alles, und sieht so aus.

Es gibt ihn quasi nicht mehr einzeln, den Papier- und den Kartonagen-Container wie früher. Ab heute nur noch rein damit. Einer für alles und alles in einen.

. . . chic sieht er aus der neue Wertstoffhof. Treppensteigen ist angesagt zu vielen Abfallbehältern. Wer weiß da jetzt genau Bescheid , mit rechten Dingen geht es hier schon noch zu – oder.

4 Responses to Wertstoffhof nimmt plötzlich „Unsortiertes“ – keine Mülltrennung nötig.

  1. Sortierer sagt:

    Warum das so war, bleibt wohl ein Rätsel.Das es Sortieranlagen genial trennen ist eigentlich schon lange bekannt.

  2. Müllmann sagt:

    Der Landkreis verbrennt alles seit Jahren, wo zu dann erst noch noch sortieren.

  3. Markus Schuster sagt:

    Wem diese ganze Geschichte suspekt vorkommt, der kann das Papier gerne der Fußballabteilung des Sportvereines überlassen. Der Sportverein führt regelmäßig Altpapiersammlungen durch und finanziert durch diesen Erlös einen Teil des Jugendspielbetriebes. Das Papier wird direkt vor der Haustür abgeholt; der Transport auf den Wertstoffhof wird also überflüssig und man unterstützt noch einen Bad Buchauer Verein.
    Nur eine Bitte hat der SVB: Das Papier sollte getrennt nach Mischpapier und Haushaltspapier (Zeitungen, Kataloge…) bereit gestellt werden.

    • Jugendleiter SV Bad Buchau sagt:

      Warum der SVB Papier sortiert!!!!
      Auszug aus der Abfallfibel des Landkreises:
      Vereine können Wertstoffsammlungen von Altpapier durchführen.
      Die Termine erfahren Sie bei Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung.
      Dieses bürgerschaftliche Engagement schätzt und unterstützt der Landkreis Biberach. Einzelne Aktionen werden über Vereinsprämien bezuschusst.

      Dieser Zuschuss kommt durch die Vorsortierung der Sportler zustande.
      Termine der Sammlungen für 2013: 23. 02./27. 04./06. 07./14. 09./30. 11.