Warum Lockdowns nicht so wirken wie gedacht Fakten, die hierzulande gerne verschwiegen werden

Die erfahrenen Mediziner Thomas Voshaar und Dieter Köhler sowie der Physiker Gerhard Scheuch haben in einem Beitrag auf Focus Online die Lockdown-Politik kritisch hinterfragt. Darin verweisen die drei Autoren auf einen Beitrag in dem Blog von F Zack – dem sie bescheinigen, darin die aktuellen Ungereimtheiten „klug zusammengefasst“ zu haben. Sie schreiben über den Text: „Am Ende findet er jedoch keine plausible Erklärung für die gefundenen Phänomene. Er bietet auch keine ideologisch gefärbten Erklärungsmodelle an, was ihn von vielen anderen Analytikern der Pandemie positiv abhebt.“ Kritische Fragen aufwerfen, auf Widersprüche hinweisen, ohne dem Leser eine Erklärung aufzudrängen – das finde ich gut. Darum habe ich F. Zack um die Erlaubnis gebeten, seine hoch interessante Analyse hier zu veröffentlichen. Voilà:


Ein Gastbeitrag von F ZackF

COVID19 verläuft regional und in Wellen

Covid19 verläuft regional und in Wellen. Das Auftreten ist meistens — aber nicht immer — korreliert mit der örtlichen ILI-Saison, also dem Zeitraum, in dem auch andere Influenza-ähnliche Erkrankungen auftreten. Fast immer bilden sich markante Wellen heraus, die sich typischerweise über 6–10 Wochen rasch aufbauen, unter großer Sorge der Bevölkerung und der Politik, um dann wieder erstaunlich rasch abzufallen.