Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Parkzeitspeicheraktion – Parkscheibe immer gültig.

… werden sie ein Pflichtbewusster Bürger, durch Vorratsspeicherparkzeiten .

…  so eine Idee wie Sie nicht immer ihre Parkuhr neu stellen müssen im Tagesgeschäft in der Stadt.

heute morgen dachte ich mir wie wirst du ein angesehener Parkbürger mit der Pünktlichkeit einer Schweizer Taschenuhr. Da kam mir die Idee „Zeit in die Zukunft“. Ganz einfach für Jedermann und Frau. Morgens bevor sie zum Bäcker fahren  stellen Sie ihre Parkscheibe auf 7.30 Uhr das reicht für die Brötchen und die Kinder zur Schule und Kindergarten zu fahren.

Drei Stunden später gilt es wieder in die Stadt zu fahren, täglich zur gleichen Zeit das Postfach zu leeren und Bankdinge zu erledigen. Jetzt sollten Sie ihre Parkuhr wieder neu stellen um nicht ein Knöllchen zu bekommen und hier beginnt die eigentliche Parkzeitspeicheraktion.

Zwei , drei Parkscheiben bereits zu hause auf ihre speziell täglich wiederholende  Ankunftszeit eingestellt machen Sie zu einem vorbildlichen Innenstadt Parker. Eine für die Frühe, eine für den vormittags Postverkehr und eine für den Nachmittagsbummel in der Stadt. So vergessen Sie nie mehr ihre Parkuhr zu stellen, denn alle sind bereits sichtbar im Auto hinterlegt und aktivieren sich beim erneuten parken von alleine. Wie sehen Sie das?

Zwei davon sind  immer ungültig, weil nicht aktuell eingestellt und somit nicht der Rede wert.

6 Antworten auf „Parkzeitspeicheraktion – Parkscheibe immer gültig.“

Ich glaube nicht, dass solche Aktionen für unsere Politesse eine Freude bereiten.
Ausserdem bin ich der Meinung eine Parkscheibe ist schnell auf die richtige
Uhrzeit gestellt, und wer diese Zeit nicht aufbringt, der zahlt bestimmt gerne.

Diese Idee finde ich bestens, meine Kinder spielen eh gerne mit Parkscheiben und so ist es einfacher meine direkt bei mir zu haben. Auch aus Pädagogischen Gründen ist es sinnvoll.

Die Idee ist erfrischend, vor allem für ältere und vergessliche Mitbürger. Aber ich habe da meine erheblichen Zweifel in rechtlicher Hinsicht. Mehrere sichtbare Parkscheiben zur Auswahl für die Kontrolleurin an der Fensterscheibe dürften ungültig sein. Und zwar alle auf einmal. Die Ankunftszeit ist nämlich klar und unzweideutig zu fixieren. Also immer nur eine aus dem Handschuhfach herausnehmen. Die Parkwächterin braucht nicht zu rätseln, welche Parkscheibe nun die aktuelle ist. Bevor man solche erfrischende Ratschläge erteilt, sollte man sich rechtlich eingehend absichern oder die Sache auf eigenes Risiko selbst ausprobieren. Ansonsten könnte es doch ärgerlich werden. Oder ist das eventuell ein Adventsscherz, um in der bevorstehenden Weihnachtszeit besinnlich zu werden?

na wenn man sonst keine anderen Sorgen hat, dann macht man sich über
sowas Gedanken! Sorry, wer zu verballert ist seine Parkuhr „zeitgemäss“ zu stellen, der sollte das Autofahren einfach einstellen-oder Knöllchen zahlen.

Mach ich mit, netter Vorschlag für minutiöses Parken.
Ein Einstellen auf einen weißen Zwischenraum ist nicht gestattet. Beispiel: Bei Ankunft zwischen 11:00:00 Uhr und 11:29 Uhr und 59 Sekunden muss (nicht kann oder darf) der Pfeil auf der Parkscheibe auf den nächsten Strich, also 11:30 Uhr, eingestellt werden, weil schon um Punkt 11:00 Uhr die nächste halbe Stunde anfängt, die dem Zeitpunkt des Anhaltens folgt.[2] Bei Ankunft zwischen 11:30:00 Uhr und 11:59:59 Uhr ist die Scheibe auf 12:00 Uhr zu drehen.[3]

Kommentare sind geschlossen.