Verwüstung durch Antifadeppen bei Uta Ogilvie- Sie ist die Initiatorin der Hamburger Merkel-muss-weg-Demo,

Von Jürgen Fritz

Gestern berichtete ich hier auf Jürgen Fritz Blog bereits über die Anschläge, die in der Nacht von Sonntag auf Montag auf das Haus der Familie Ogilvie verübt wurden. Uta Ogilvie ist die Initiatorin der Hamburger Merkel-muss-weg-Demo, welche sie gestern vor zwei Wochen ganz alleine mit einem Marsch mitten in Hamburg ins Leben rief. Doch es gab noch weitere Anschläge auf die Familie, wie inzwischen bekannt wurde. Wird sich die bürgerliche Mitte endlich auf breiter Front erheben?

Noch schlimmere Schäden – Polizeischutz wurde verweigert!!!

Über den Anschlag auf das Wohnhaus der Ogilvies hatte ich gestern hier berichtet. Die Fassade wurde komplett mit brauner Farbe beschmiert, auf der Hauswand war eine große Aufschrift zu finden „HEUTE KNALLTS“. Vor allem aber wurde und das stellt nochmals eine völlig andere Form der Gewalt dar, ein großes Glas (eventuell ein Einmachglas) gefüllt mit brauner Farbe durch die Fensterscheibe in das Kinderzimmer geworfen.

Dass es keine Verletzte gab, war zum Einen ein großes Glück, vor allem aber konnten das die Täter nicht wissen. Man mag sich gar nicht vorstellen, was hätte passieren können, wenn das geworfene Glas oder die zerbrochenen Fensterscheiben direkt ins Bett der Kinder gefallen wären.

Wie inzwischen bekannt wurde, waren diese gestern geschilderten Attacken aber noch nicht alles. Das Ganze war offensichtlich noch schlimmer. Auch die Reifen der Autos der Familie wurden zerstochen. Außerdem wurden die Fahrzeuge ebenfalls mit Farbe überschüttet. Tichys Einblick gibt an, der bisherige Schaden würde sich um die 30.000 Euro belaufen.

Die Ogilvies hatten im Vorfeld schon Drohungen erhalten und deshalb bereits vor dem Anschlag um Polizeischutz gebeten. Dieser wurde verweigert. Inzwischen hat die Familie einen solchen Schutz erhalten, hat mir Uta Ogilvie mitgeteilt. Die Familie wird bis auf Weiteres nicht mehr zuhause übernachten. Das Haus werde von privaten Wachmännern geschützt.

Jegliche Kritik am eingeschlagenen Kurs soll im Keim erstickt werden

Die Botschaft an alle in diesem Lande scheint mir klar zu sein. Es wurde ein Gesellschaft regelrecht herangezüchtet, in der es für den Einzelnen kaum noch möglich ist, Kritik an diesem volks- und freiheitsfeindlichen Regime zu üben. Jeder wird so sehr eingeschüchtert, dass man inzwischen den völligen Ausschluss aus dem Kreis der Geduldeten, wenn nicht sogar seine wirtschaftliche Existenz und seine Gesundheit riskiert, wenn man öffentlich Kritik übt an diesem selbstzerstörerischen, zivilisations- und aufklärungsfeindlichen Kurs.

Dass auch nur ein paar hundert Leute sich hinstellen mit ein paar Schildern in der Hand „Merkel muss weg“, wird von nicht wenigen nicht mehr geduldet. Und glauben Sie bitte nicht, diese Extremisten, diese rotbraune oder schwarze Brut käme von ungefähr. Sie wurde von der SPD und den Grünen und inzwischen auch von der CDU über Jahrzehnte regelrecht herangezüchtet und sie ist gewollt! Gewollt, weil sie den eingeschlagenen Kurs dieser volksfeindlichen Regierung absichert, die bis vor wenigen Monaten überhaupt keine echte Opposition hatte im höchsten deuten Parlament. Die Pseudo-Opposition aus Grünen und Linkspartei versuchte ja sogar die schwarz-rote Regierung noch viel mehr in diese irrsinnige Richtung zu treiben, und die christlichen Kirchen, mit die größten Verräter von allen, erhöhten den Druck auf die Regierung noch mehr.

Inzwischen gibt es endlich zumindest eine echte Opposition nicht nur in 13 von 16 Landtagen, sondern auch im Deutschen Bundestag und diese wird von allen Altparteien, von allen, auch der FDP (!), mit allen Mitteln, demokratischen und zutiefst undemokratischen, ebenfalls bekämpft und systematisch ausgegrenzt. Aber nicht nur von allen Altparteien, sondern auch von den Massenmedien und wiederum von den christlichen Kirchen.

Die bürgerliche Mitte muss sich erheben

Nicht wenigen ist noch immer nicht klar, dass wir uns längst in einem Krieg befinden. In einem Krieg gegen Deutschland, in einem Krieg gegen alle Nationalstaaten in Europa, die in einem völlig undemokratischen Suprastaat namens EU aufgelöst werden sollen, dann im nächsten Schritt in einem gänzlich undemokratischen Großreich Eurabia.  Wir befinden uns längst in einem Krieg gegen die verfassungsmäßig garantierten Grund- und Bürgerrechte, die von der eigenen Regierung zunehmend ausgehöhlt werden. In einem Krieg gegen die Demokratie und gegen die Volkssouveränität, welche schleichend abgebaut werden soll. In einem Krieg gegen die Errungenschaften der Aufklärung, in einem Krieg gegen die Vernunft.

Wenn einem der Krieg erklärt wird von solchen neuen Totalitaristen, dann gibt es nur eine passende Antwort: Die bürgerliche Mitte muss sich erheben, diesen Krieg annehmen und die Demokratie, die Verfassung, die Grund- und Bürgerrechte verteidigen.

do guck na:

da hilft nur Viedoüberwachung , Schrotflinte am Fenster und keine Hemmungen sich Leib und leben selbst zu versichern und zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.