Verbrecher sind schon immer gern gesehen Gäste in der EU ….

mit und ohne Fack natürlich…

EU-Plenarsitzung beginnt mit Schweigeminute für George Floyd

Am Mittwoch begann die Plenarsitzung des EU-Parlaments mit einer Schweigeminute. Die Parlamentarier gedachten dem Gewohnheitskriminellen Afroamerikaner Georg Floyd, der bei einer Polizeiaktion ums Leben kam und seither von linkpolitischen Aktivisten zur Ikone gegen „Rassismus…

Weiterlesen

do guck na:

Uebrigens, warum habe ihr euch eigentlich in Europa nicht aufgeregt als unter Obama alleine in einem Jahr in New Orleans 300 Schwarze von Schwarzen umgebracht wurden?

Ich hätte mir da so manche Schweigeminute wegen einem von illegal ins Land geflutete Migranten vorgenommenen Mord gewünscht. Aber womöglich wären die dann zu lange am Schweigen … Quasikriminelle gedenken eines Kriminellen – fast zum Lachen, wenn es nicht so todernst und das Lachen angesichts des Todes eines Menschen (egal was er war) pietätlos wäre…

Schwarze Verbrecher verehrt man, ihre weiße Opfer verleugnet man, das ist Demokratie.

Kommentare sind geschlossen.