Verbrecher gesucht – Berlin-Neukölln: Gewalt in der U8 – Fahrgast gegen Kopf getreten, Personen mit Reizgas besprüht

Bisher leben die Gewalttäter unerkannt und unbehelligt weiterhin mitten unter uns. Nun greift die Polizei Berlin zum letzten Mittel, wenn nichts anderes mehr hilft, der Öffentlichkeitsfahndung. Gut aber spät – wie immer halt, danke.

Mit den Bildern einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin nach aggressiven Männern, die am29. Oktober 2016 des vergangenen Jahres kriminell wurden im Merkelland.

Die Kriminalpolizei Berlin-Kreuzberg, Friesenstraße 16, bittet um Hinweise zu den abgebildeten Tätern unter Telefon 030 / 4664 – 57 3300 oder außerhalb der Bürodienstzeiten unter 030 / 4664 – 57 1100 und fragt:

  • Wer kennt die abgebildeten Personen und/oder kann Angaben zu deren Aufenthaltsorten machen?
  • Wer hat die Tat beobachtet und sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet?
  • Wer kennt das bislang unbekannte Opfer der Tat?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

do guck na:

Leser

Ließen sich die Fotos nicht mehr unter der Decke halten oder wieso zeigt man die nach über einem Jahr „schon“ der Öffentlichkeit? Die hätten sofort nach Bekanntwerden der Straftat veröffentlicht werden müssen. Andererseits wird die Justiz, sollten sie geschnappt werden, eh wieder nur eine „Strafe“ verhängen, die den Verbrechern suggeriert: „Gut gemacht, weiter so!“

Wir schaffen das! In meinen Augen ist es eine Frechheit nach über einem Jahr an die Öffentlichkeit zu gehen.
Hier ist es doch eindeutig und die Täter sehen bestimmt schon ganz anders aus. Wer kann schon behaupten, dass diese Leute in der Zeit zwischen dem Vorfall und der jetzt begonnenen Öffentlichkeitsfahndung nicht schon weitere Straftaten begangen wurden?
Die Täter lachen sich kaputt über unser Rechtssystem, das solche Dinge eher fördert als verhindert.
Interessant wird es erst noch wenn diese Täter Burka tragen werden.

 

2 Kommentare zu Verbrecher gesucht – Berlin-Neukölln: Gewalt in der U8 – Fahrgast gegen Kopf getreten, Personen mit Reizgas besprüht

  1. Kultur sagt:

    Schön. Da sind sie ja wieder, die Kulturbereicherer….bestimmt auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz als Arzt oder Ingenieur…

    Letztens wurde über die „Unterwanderung“ der Berliner Polizei geschrieben .
    An anderer Stelle schrieb ich dazu : Die neuen angepassten Berliner Polizisten werden aussehen wie die Wüstenkrieger des Negus Negesti , Haile Selassi : Bunte Gewänder , Steinschloßflinten , Schleppsäbel und zum Einsatzort gelangt man auf KAMELEN!!Aus eingeweihten Kreisen drang nach außen , das die letztgenannte Spezies schon seit vielen Monaten erfolgreich im Bundesinnenministerium Dienst tut. Wenn die berliner Laiendarsteller diese Mischpoke noch nicht gefunden haben , sollten sie mal ihre Polizeiakademie durchforsten. In nibelungenhafter Treue , Glückauf AfD!!!!!

    Ich setzt heute Abend mal ganz frech noch einen oben drauf:
    Diese dunklen Menschen-
    mit den Wuselbärten-
    und einer meterlangen Straftatenliste-
    Wenn ich dann Fussball schaue
    und sehe solche Gestalten in deutschen Mannschaften
    dann krieg ich Assoziationen!!!
    Deswegen schaue ich kein fussball mehr! Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.