Unsere Regierung schmiert die Presse

Die linke Merkel-Groko hat beschlossen, ihren Speichelleckern bei der Presse mit 240 Millionen Euro Steuergeld zu „helfen“.

Wer sich schon länger gewundert hat, was für ein rotgrüner Dreck in der gleichgeschalteten Presse steht – ganz einfach: In den letzten fünf Jahren schon wurden bereits für 184 Millionen Euro Steuergeld Anzeigen der Regierung in den Medien geschaltet, die übrigens oft der SPD gehören.

Näheres in diesem Artikel bei MM, wo auch die getarnten roten SPD-Blätter aufgezählt sind! Der Steuerzahler blecht für seine eigene Verdummung!

Kommentare sind geschlossen.