In Bad Buchau verschwinden täglich Katzen!

katzen

 

Sehr geehrter Herr Weiss,
ich möchte Sie bitten ein neues Thema auf Ihrer Internetseite zu veröffentlichen. In Bad Buchau verschwinden derzeit auffallend viele Katzen und sind nicht wieder auffindbar. Eine unserer Katzen ist bereits vor 4 Wochen verschwunden, die andere felt seit einigen Tagen. Auch die Katzen von weiteren Bekannten sind spurlos veschwunden. Wir hegen die Vermutung, dass in Bad Buchau ein Katzenfänger umgeht.Wir hoffen durch eine Veröffentlichung auf Ihrer Seite weitere Katzenfreunde aufmerksam zu machen und das Verschwinden von anderen Katzen zu verhindern.

41 Responses to In Bad Buchau verschwinden täglich Katzen!

  1. Anonymous sagt:

    Na dann hoffe ich mal, dass dieser noch nach Bad Buchau kommt, denn hier haben wir auch zu viele Katzen! Kacken alles voll und verschmutzen immer das frisch gewaschene Auto…..

    • Katharina sagt:

      Du weißt gar nicht, was du da schreibst! Diese Katzen werden für Labortests gefangen oder werden an Pelzfirmen verkauft. Zu den Labortests gibt es zu viel zu sagen, ein Bsp.: Die Tiere werden in enge Stahlgitterkäfige gesperrt und müssen bei unzähligen Tests unglaublich leiden! Aber wir können uns das nicht vorstellen, oder hat dich schon mal jemand angebunden und dir irgendwelche Chemikalien in die Augen geschmiert?! Und jetzt noch was zur Pelzindustrie: Für einen Pelzmantel müssen ca. 20 Katzen/kleine Füchse sterben. Sie werden erst gefangen und dann z.B. nach China transportiert. Während die Katzenbesitzer sich Sorgen machen, ihre Tiere vermissen und sogar um sie Angst haben, sind die Tiere halb am verhungern, oft mit über 30 Artgenossen in einem zu engen Käfig… In der Farbrik wird denen bei vollem Bewusstsein die Haut und das Fell abgezogen und die noch lebenden Tiere werden in eine Ecke geworfen. Bleibst du jetzt immer noch bei deiner grausamen Meinung?

    • Doris Aumüller sagt:

      Du bist wohl ein ganz Schlauer, was? Laß dir mal sagen, Hunde kacken alles voll, nicht Katzen! Katzen vergraben nämlich ihre Kacke, weil sie reinliche Tiere sind. Alle diese Katzen haben Besitzer, die sie lieben und schmerzlich vermissen! Hundefreunde, versteht das nicht falsch, ich mag Hunde genausogern wie Katzen, ich wollte diesem Katzenhasser nur meine Meinung sagen!

  2. Biberradio sagt:

    Katzen sind, wenn man sich mit ihnen beschäftigt, fasziniernede Tiere und Freunde der Menschen. Sie sind an sich sehr sauber. Hauskatzen lassen sich mit etwas Geduld auch erziehen. Und das Auto mögen sie halt auch gern.
    Hoffentlich verschwindet keine mehr.

  3. Anonymous sagt:

    Ähem…ich meinte natürlich Kappel, denn in Bad Buchau soll er ja schon sein…

  4. Anonymous sagt:

    Unglaublich, dass ist mal wieder eine Bestätigung, wie herzlos die Einwohner von Bad Buchau sind!
    Menschen, die keine Tiere mögen und sich nur für materielle Werte interessieren, sind keine Menschen!

  5. Anonymous sagt:

    Ich glaube hier geht es weniger um wilde Katzen sondern eher um Katzen die kastriert und ordentlich gemeldet sind. Diese entfernen sich nicht so weit vom Haus und es gibt auch nicht so viele. Außerdem denkt hier keiner an die Kinder oder allgemein Menschen die an den Tieren hängen.

    Wer ein sauberes Auto will soll sich eine Garage kaufen/mieten oder am besten nichtmehr fahren, sonst wird es ja schmutzig.

    So hohle Kommentare wie hier stehen wurden sicher in einem Anfall geistiger Umnachtung geschrieben!

    Im Fall das jemandem eine Katze abhanden kommt kann man auch eine Anzeige bei der Polizei einreichen. Dies war wohl schon gegen mehrere „Böse Nachbarn“ oder gerade Katzenfänger hilfreich.

  6. carmen weiss sagt:

    warum schreiben die, die sich über katzenfänger freuen denn unter anonym,hä? würde mich persönlich brennend interessieren wer sich dahinter verbirgt!!

    leider passiert es immer wieder, dass katzen verschwinden. oft sind sie in einem schuppen, keller oder sonstwo eingesperrt.
    hier also der aufruf an alle nachzusehen, ob auch keine fremde katze im holzschuppen eingesperrt ist.

  7. Anonymous sagt:

    Anonym oder nicht, spielt hier doch keine Rolle. In jeder Stadt gibt es genügend Leute, welche Katzen oder auch Hunde hassen!
    Mich würde es nicht wundern, wenn sich so einer, welcher sich hier mit seinem Namen meldet, dann vor seinem zerkratzten Auto wieder findet.
    Ausserdem liebe Mitbürger, habt ihr in der letzten Zeit mal die Augen im Strassenverkehr aufgemacht und die vielen toten Katzen auf bzw. neben der Strasse gesehen? Es muß nicht immer gleich, wenn mal drei oder vier Katzen verschwinden ein Katzenhasser in der Gegend herumschleichen.
    Also Ball flach halten.

  8. Anonymous sagt:

    Vielen Dank für diesen Bericht.
    Sollten Sie diesen Katzenfänger tatsächlich ausfindig machen, wäre es sehr nett, wenn Sie ihn nach Uttenweiler schicken könnten. Auch hier gäbe es für ihn massenhaft Arbeit mit diesen Grundstückskackern.
    N, C, und weitere Uttenweiler

  9. carmen weiss sagt:

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Gandhi)

  10. Anonymous sagt:

    Hallo, falls der Fänger nach Uttenweiler fährt : könnte er noch einen Zwischenstopp in Moosburg machen ? Wäre super!!

  11. Anonymous sagt:

    Einfach ne kleine „Seerundfahrt“!

    Spendenkonto für den Fänger wird noch bekanntgegeben….

  12. Anonymous sagt:

    Hallo!
    Freut mich das die geistig zurückgebliebenen auch wissen wie das Internet funktioniert (gruß nach Uttenweiler und Moosburg)!

    Das musste sein.

    Sorry an alle aus Uttenweiler und Moosburg die anderst denken.

  13. Anonymous sagt:

    Oh Gott. Umgeben von Idioten.

  14. Anonymous sagt:

    Wenn ich hier die ganzen Kommentare so lese, muß ich schon lachen, wie sich hier der/die ein oder andere Person verar….. lässt!
    Also nur weiter so, lachen ist gesund…muahahaaaa.

  15. Anonymous sagt:

    Ich glaube nicht, dass die Uttenweiler und Moosburger einen geistigen Rückstand aufweisen,denn bei deren Kommentar konnte ich keinen Schreibfehler feststellen. Ganz im Gegensatz zu dem Buchauer Gscheidle vom 06/07/2007 um 17.17

  16. Anonymous sagt:

    Es ist eben immer das selbe Problem, die einen haben eine oder zwei wohlerzogene Katzen, die niemanden stören, weil sie vielleicht am Dorfrand wohnen, und die anderen sind von Katzen umzingelt weil in der Nachbarschaft jeder Katzen hat.
    Am schlimmsten ist es wenn Leute anfangen „Wildkatzen“ zu füttern. Bei uns ist das so. Dann sammeln sich immer mehr Katzen an und vermehren sich unkontrolliert. Noch schlimmer, Inzucht tritt auf. Bei uns laufen Haufenweise Katzen mit nur einem Auge rum oder sonstigen komischen Auswürfen. Gott sei Dank hat das jemand gemeldet und über Nach sind die kranken Tiere verschwunden.
    Ich denke auch alle Katzenliebhaber verstehen, dass große Horden von Katzen bei denen auch noch Inzucht auftritt zu einer Plage werden kann. Deshalb sind nicht alle Hauskatzen schlimm.
    Wer ein solches Problem hat soll sich an den Tierschutzbund in Biberach wenden, die können da eventuell helfen …

  17. Anonymous sagt:

    Ich find es gut wenn es noch mehr von den Viechern gäbe.dann wären nicht so viele Hunde da,Gruss Volker

  18. Anonymous sagt:

    Ohhh mein Gott, was ist das jetzt wieder für ein Kommentar.
    Ohne Worte! Wie es aussieht hat sich das Katzenproblem eh erledigt und wie man sieht ist den Buchauern eh der Schützenbus lieber als die Katzen…lach!

  19. Anonymous sagt:

    Gäbe es Katzen die statt Mäusen lieber Deppen fressen, wäre hier ein Schlaraffenland.

  20. Anonymous sagt:

    Und weg bist Du…..lach!

  21. Brigitte sagt:

    Wenn verantwortungsbewusste Katzenhalter ihre Tiere kastrieren ließen, gäbe es keine Probleme. Übrigens, ich habe noch keine Katze gesehen, die auf ein Auto kackt!!! Die Katzen trifft keine Schuld, sondern die Menschen.

  22. Anonymous sagt:

    Hallo Brigitte, wer hat hier denn geschrieben, dass ne Katze auf ein Auto kackt…?

  23. Brigitte sagt:

    Hallo Anonym. Der erste Kommentator hat geschrieben „die Katzen verschmutzen die Autos und kacken alles voll“. Womit sollten Katzen sonst ein Auto verschmutzen? Übrigens, ich persönlich bin noch nie über einen „Katzenhaufen“ gestolpert, bzw. darauf ausgerutscht. Aber für ungut… – es ist schon traurig genug, dass Katzen verschwinden, und es ist noch trauriger, dass Unwissende Blödsinn verbreiten.

  24. Anonymous sagt:

    Also ich habe noch keine Katze gesehen, welche sich die Pfoten sauber macht, bevor sie über ein Auto läuft.
    Wenn ich eine Katze auf meinem Auto liegend sehe, wird sie von mir nicht höflich gebeten meine Autohaube zu verlassen, die geht kein zweites Mal auf dieses Auto.

    Aber schön, wenn Du noch nie in Ihre Kacke getreten bist,hast eben Glück. Ich vermute auch, dass Du keinen eigenen Garten, den Du mähen musst hast, denn dann hättest Du sicherlich schon mit den tollen braunen Würstchen Bekanntschaft gemacht!

  25. schützbach rosemarie sagt:

    ich möchte mal wissen,wer in bad buchau die katzen vergiftet.letzte woche wurde meine alte katze mit 15 jahren
    vergiftet.im umfeld von uns sind
    es schon fünf katzen. der tierarzt ist sich sicher mit blau
    säure.

  26. Jasmin F. sagt:

    An alle Anonymen, die hier so einen Müll verzapfen:
    Ihr seid wirklich nicht mehr ganz sauber im Hirn und herzlos noch oben drein!
    Ich verstehe nicht, wie man so gemein über Tiere schreiben kann – und dann sich noch nicht mal trauen , seinen Namen anzugeben!
    Sowas ist wirklich das Letzte.
    Versetzt euch doch mal in die Lage der Tiere (wenn ihr das könnt)!
    Wer weiß, was mit den verschwundenen Katzen und Katern alles gemacht wird!!
    Oder wie bei der Dame (Beitrag über mir), bei der einer rumrennt, und Katzen vergiftet mit Blausäure?!
    Aber das ist euch idiotischen Tierhassern natürlich alles egal…
    Ich kann nur eins sagen:
    Ich wünsche EUCH dasselbe!!
    Sowas solltet IHR auch erleben müssen – wenn man EUCH verschleppt, entführt und dann am besten noch vergiftet!!!!

    So, das musste ich jetzt mal loswerden, sonst wär ich hier noch geplatzt vor Wut…

    Allen anderen drücke ich die Daumen, dass sie ihre Katzen oder Kater wieder finden und gesund und munter wieder zurückbekommen.

  27. Volker Müller sagt:

    Hallo Jasmin,

    endlich mal jemand der den Unwissenden die Meinung sagt, bravo, ich bin 100%tig Deiner Meinung.

    Ich war erschüttert als ich diesen Dreck gelesen habe. Es wundert mich aber nicht als ich Bad Buchau gelesen habe. Ländliche Gegend,Landwirtschaft, jedem Hof seine Katzen um die Mäusepupulation

  28. Peter Gollwitzer sagt:

    Solche hirnlosen Komentare kommen von Unwissenheit oder es ist vielleicht doch Dummheit. Vor allen sind Katzen mit einen Auge nicht Opfer einer Inzucht, sondern hatten oder haben die Katzenseuche die auch die Augen angreift und zur Blindheit bzw. zum Verlust des Auges führt. Wenn mehr Katzenbesitzer Ihre Katzen impfen lassen würden, wäre den Katzen sehr geholfen. Zum Verschwinden von Katzen kann ich berichten das auch Katzenkadaver verschwinden, so geschehen bei uns in Bad Buchau, vor unseren Haus wurden 2 Katzen überfahren und die Kadaver von 2 Jugendlichen mitgenommen. Bei Jugendlichen scheint es in zu sein, aus Katzenfellen Sitzbezüge fürs Auto herzustellen.
    Das würde auch teilweise das spurlose Verschwinden von Katzen erklären.

  29. bus sagt:

    Stimmt, mein Freund fährt ein Omnibus.Er würde auch gerne Fellsitze nähen lassen. Wer macht sowas ?

  30. Petra D. aus Hamburg sagt:

    Sorry Leute – aber ich muss echt lachen über diesen kleinen Ausschnitt, den ich gerade gelesen habe. Wenn die ungezogenen Gören von gegenüber Haselnüsse und so an mein Fenster werfen reagier´ ich auch nicht darauf und sie verschwinden. Was ich damit sagen will: Geht nicht drauf ein auf die Kommentare. Es gibt immer Menschen die, die Liebe zu einem Tier nicht nachvollziehen können. Andereseits weiß ich, dass Katzen auch gern mal losziehen und sich einen anderen Besitzer aussuchen oder einfach nicht nach Hause finden. Chippen ist da ne gute Idee! In machen Gegenden ist es so: entfernt sich die Katze 500 m vom Ort in Richtung Wald wird sie erschossen – zum Schutz der Wildtiere.

    Unsere Welt ist Schizo und solange Menschen denken dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen dass Menschen nicht denken.

    P.S. Tolle Felle für den Bus gibts in China, die haben null Respekt vorm Leben!

  31. *!angela sagt:

    Wer Katzen nicht mag, war in seinem früheren Leben wohl eine Maus.

    Katzen sind eine der liebevollsten Lebewesen die es für mich gibt. Über Kandidaten, Menschen möcht ich sie hier nicht nennen, die sich so gegen Lebewesen äußern, wie ich es hier verfolgen musste, kann ich nur den Kopf schütteln.

    Charakter zeigt sich dort, wo sich Lebewesen nicht wehren können.

    Menschen, die sich Katzen annehmen, deren wohl ihnen am Herzen liegt, verdienen meine bwz. aller unser Hochachtung.

    Solche, die so mit Lebewesen umspringen, wie die, die oben zu lesen sindund sich hinter ihrer Anonymität verstecken, haben Katzen gar nicht verdient.

  32. katzenliebhaber sagt:

    Mietzen mag jeder, natürlich wollen sie auch mausen.

  33. maria sagt:

    an alle anonymen Katzenhasser, die hier so einen Schwachsinn schreiben.

    Habt ihr in letzter Zeit einmal die Zeitung gelesen, oder vieleicht Nachrichten gesehen oder gehört

    ein Drittel unserer Tier und Pflanzenwelt ist bereits nicht mehr vorhanden

    ich habe in den letzten vier Wochen bestimmt zwanzig Igel gesehen die es leider nicht geschafft haben eine Strasse zu überqueren.
    so etwas tut mir weh

    Katzen sind bestimmt nicht vom aussterben bedroht, das wird auch gut so sein.

    Irgendwann, müssen unsere Enkel Ihren Kindern einmal Bildern von Tieren zeigen und ihnen dann erklären müssen warum es solche nicht mehr gibt.

    was ich damit sagen will, die Tiere brauchen uns nicht
    wir brauchen die Tiere

    Katzen haben mir noch nie auf mein Auto gesch……….. das waren die Marder – und was soll man machen, klar reg ich mich auch darüber auf aber was soll`s ich mach es halt weg und manchmal freu ich mich sogar wenn ich so einen Kameraden zu Gesicht bekomme

    Unsere Welt ist Schizo und solange Menschen denken dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen dass Menschen nicht denken.

    Die Katze einer Bekannten ist vor zwei Wochen angefahren worden und schwer verletzt worden, sie ist an den Folgen des Unfalls gestorben.
    Es war auch ein anonymus der das hilflose Tier liegen gelassen hat.
    Ich würde jeden Anzeigen der ein Tier misshandelt, hoffentlich wird es nie soweit kommen müssen.

  34. Andrea sagt:

    Hallo, also wenn ich das hier lese bekomme ich das Grausen. Ich habe schon immer mich um Katzen gekümmert, auch um fremde und die in Nachbars garten wenn der Nachbar mir diese Aufgabe übertragen hatte.. Ich finde es furchtbar wenn ein Mensch keine Tiere, also auch Katzen, mag. Diese Menschen sind für mich herzlos und haben den Sinn von Nächstenliebe nicht erfasst. Ich sage immer so wie ein Mensch mit den Tieren umgeht so geht er mit seinen Mitmenschen um.
    Darum: Bitte alle blöden Kommentare raus, hier gehören nur tier – katzen – liebe Menschen herein!

  35. Victoria sagt:

    Des isch echt voll schlimm, wenn so viele Katzen verschwinden! Ich selber hab ne (hab)katze, dei immer zu uns kommt und sich total wohl fühlt. Kürzlich hatte Lola eine Operation am Bauch und ich wusste nichts davon und hab mir große Sorgen gemacht, da ich keine Freunde auser ihr hab. Ich kann mir gar nicht vorstellen, eine Katze für immerzu verlieren!!!

    An diejenigen denen die Katze fehlt: Fragt bei allen in der Umgebung nach, ob die Katze velleicht in eier Garage hockt und sucht überall!!!!!!!!!!!!

  36. Laura09e sagt:

    Ich hoffe für Sie alle da draußen das nicht noch mehr süße KATZEN verschwinden .Also an alle KATZENFREUNDE passt auf eure Katzen auf das keine verschwindet . Ich habe selber 3 ich weiß wie man sich fühlt weil eine war schon mal weg.Viel Erfolg!!!!

  37. Tatze sagt:

    Ich hoffe, dass ihr eure Miezen wieder bekommt, denn mir ist auch mal eine Katze weggelaufen! Aber die ist bis jetzt nicht wiedergekommen)-:Ich wünschte, ich könnte euch helfen, aber ich weiß nicht wie. Aber, ich kann euch ermutigen,ALSO:VIEL GLÜCK NOCH!!!

  38. stefanie sagt:

    tja da sieht mans ja mal wieder, wie zurück geblieben manche sind…
    interessieren sich nicht mal für diese sache, geschweige denn für katzen aber müssen natürlich zu diesem thema ihr schandmaul aufreißen. und heraus kommt nichts als scheiße. ich weiß nicht warum menschen zu dingen ihre meinung abgeben müssen was sie eigentlich gar nicht mal interessiert??? so welche bescheurten kommentare wie hier drinnen stehen kann man sich echt sparen. die menschen wollen einfach nur aufmerksamkeit darum müssen sie zu jeder sachen ihren senf dazu geben, auch wenn es nur müll ist.
    jetzt wird wieder kommen „ich habe ein recht auf freie meinungäusserung“. tja das schon, nur sollte man einmal seine gehirn einschalten bevor einen haufen scheiße schreibt.

    hoffe das mit den katzen nichts schlimmes passiert ist, es laufen so viele psychopathen auf dieser welt herum, und manche sogar hier in diesen forum^^

  39. hps sagt:

    Was genau passiert mit den Katzen?
    Für Versuchzwecke sind sie absolut ungeeignet. Für eine wissenschaftliche Testreihe müssen die Tiere genetisch völlig rein und außerdem identisch sein. Tiere fürs Labor sind seit Generationen speziell gezüchtet und leben hermetisch abgeschottet unter Laborbedingungen. Eine Versuchsmaus kostet mal locker zwischen 5.000 – 10.000 € und es muß jeder Versuch + Herkunft des Tieres genau dokumentiert werden. Eine Wald-und Wiesenkatze kann man dafür nicht nehmen.

    Schicke Mäntel kann man daraus auch nicht machen. Man braucht sehr viele gleichfarbene Katzen für einen Mantel. Diese werden billig in irgendwelchen Staaten gezüchtet, in denen das erlaubt ist. Sie dürfen sich nicht raufen, frei rumlaufen und werden speziell gefüttert und nur draußen gehalten, damit das Fell schön glänzend und dicht wird.
    Tiere hierfür in Massen von irgendwelchen Spinnern in Deutschland mit dem Auto einfangen zu lassen, wäre viel zu kostspielig und kompliziert und noch dazu riskant.

    Weiterverkaufen kann man sie auch nicht – höchstens es sind reinrassige Katzen und die laufen eher nicht draußen rum. Die Tierheime sind voll, wer will da schon eine erwachsene, geklaute Katze, vielleicht mit irgendwelchen Macken und schlimmstenfalls tätowiert und gechipt.

    Diese ganzen Geschichten von Katzenfängern sind so genannte Hoax, Verschwörungsgeschichten und moderne Märchen. Katzen sind Räuber, die sich oft in fremdes Territorium verlaufen, in natürliche Fallen gehen (z.B. in einen Brunnenschacht fallen, in einem Keller versehentlich eingeschlossen werden usw.) und leider auch nur zu oft von einem Auto angefahren werden. Eine angefahrene, verletzte Katze sucht sich in der Regel ein Versteck, um ihren Freßfeinden kein leichtes Opfer zu sein. Dort verenden diese Tiere leider häufig und bilden so den Stoff für neue Schauergeschichten.
    Bezeichnenderweise treten die vermeintlichen Katzenfänger gehäuft just zu der Zeit auf, in der die Katzen in der Brunft sind und Nächtelang die viel befahrene Straße rauf und runterrennen….

    in diesem Sinne:
    ist die Wahrheit dir zu schwer, reim Dir halt ein Märchen her….