Unfallkreisel entschärfen durch einfache Maßnahmen : Bepflanzung.

Im schlimmsten Fall ein paar überfahrene Blumen sind doch das kleinste Problem, besser als alles andere. Jetzt heißt es zupacken und unverzüglich eine sichere wenn möglich unfallfreie  Verkehrsführung herbei führen. Ab heute sind Ferien das ist die Gelegenheit hier anzu packen.

unfallkreiselneu

Um hier keinen Unfallschwerpunkt zu erzeugen sollten einfache Maßnahmen den Kreisel entschärfen. Das wäre eine schnelle und preiswerte Lösung. Nur so können weitere ähnliche Verkehrsunfälle verhindert werden. Das dürfen wir hier nicht sorglos ignorieren für die Zukunft.

 

 

Steinreihen raus, Erde rein  – Blumen dazu und fertig ist der wesentlich sichere Kreisel im oberen Bereich Gasthof Kreuz.  So jedenfalls ist der nächste Unfall sicherlich vor programmiert .

unfallkreiselneu2

IMGP3809

Klar, der Betonstreifen verleitet Radfahrer erst gar nicht die Kreiselfahrbahn zu benutzen. Hier fährt der Radfahrer direkt rechts weg und drüber, um danach zu entscheiden wo geht es weiter. Genau das ist der Punkt der die Unfälle auslösen kann und das muss verhindert werden.

Das ist auch kein Radweg sonst wäre er ausgewiesen.    unfallkreiselneu3

 Bei der Apotheke ging es doch auch mit  Blumen bis an den Fahrbahnrand. Warum nicht von dem Gasthaus Kreuz ebenfalls? Wie man sieht kümmert sich unser Stadtgärtner täglich um die Pflege, ganz gut so.

unfallkreiselneu4Übrigens:

Lkw, Busse und andere größere Fahrzeuge dürfen jederzeit quer über den Kreisel fahren bei der nötigen Sorgfalt und Sicherheit. Das sorgt für reichlich Platz.  Ich denke ein Giga-Liner wird sich nach Bad Buchau eh nicht verirren.

DSC_1433_Bildgröße ändern DSC_1432_Bildgröße ändern

5 Responses to Unfallkreisel entschärfen durch einfache Maßnahmen : Bepflanzung.

  1. Engelgasse sagt:

    Ich bin mir sicher das die Architekten diese Betonstreifen aus gutem Grund eingeplant haben. Zulieferverkehr mit Hängern und LKW´s haben einen größeren Wendekreis und müssen weiter ausholen um den Kreisverkehr zu passieren.
    Wenn man dort Blumenbeete pflanzen würde, wäre es nach dem ersten LKW vorbei mit der Blumenfreude und die ganze Erde würde auf der Strasse liegen…..
    Somit hätte man eine noch größere Unfallgefahr, vor allem bei Nässe

  2. Bürger sagt:

    Wie sieht das in anderen Städten aus. So blöd bestimmt nicht, daort ist die Fahrbahn einheitlich mit einem Belag . Also doch der Buchauer Weg, erst einmal abwarten wie viele in ferner Zukunft dort noch verunglücken. Schuldig sind die die ihn befahren, jedenfalls nicht die die ihn gebaut haben.

  3. Zufuß sagt:

    Das Argument zieht nicht , man sieht deutlich vor der Apotheke wachsen auch Blumen warum dann nicht am Kreuz vorne das gleiche.

  4. Engelgasse sagt:

    Vor der Apotheke besteht auch kein Bedarf da ein LKW gerade in den Kreisverkehr einfährt und dann erst ausholt um die Kurve zu meistern

    • Heinz Weiss sagt:

      Omnibusse und große Fahrzeuge dürfen laut Gesetz auch über die Mittelfläche drüber fahren. Platz genug denke ich mal wie man sieht. Von der Hofgartenstraße kommt und muss eh fast keiner fahren, woher auch.