UNESCO-Welterbe: ‚AG Pfahlbauten‘ gegründet – Diesch übernimmt Vorsitz

UNESCO-Welterbe Pfahlbauten  –  Bürgermeister der Kommunen in Baden-Württemberg gründen „AG Pfahlbauten“

Am vergangenen Montag haben sich in Bodman-Ludwigshafen am Bodensee die Bürgermeister derjenigen Kommunen versammelt, die Fundstellen des neuen UNESCO-Welterbes „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ auf ihrer Gemarkung haben. Anlass zu der Versammlung war die Gründung der AG Pfahlbauten. Diese neue Arbeitsgemeinschaft widmet sich dem Erhalt und der Vermittlung der Welterbestätte „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen in Baden-Württemberg“. Sie will den Bekanntheitsgrad der Pfahlbaufundstellen und der Vermittlungseinrichtungen fördern und für eine einheitliche Beschilderung sorgen. So soll gewährleistet werden, dass auf den ersten Blick das gemeinsame Welterbe an den einzelnen Standorten erkennbar sein wird.
Zum ersten Vorsitzenden der neuen Arbeitsgemeinschaft wurde Peter Diesch, Bürgermeister aus Bad Buchau gewählt. Sein Stellvertreter ist Edgar Lamm, Bürgermeister aus Uhldingen-Mühlhofen. Die beiden Beisitzer sind Thomas Kayser, Bürgermeister aus Blaustein und Matthias Weckbach, Bürgermeister in Bodman-Ludwigshafen. Als ersten Schritt wird die AG Pfahlbauten die  Mitgliedschaft im Verein Deutsche Welterbestätten e. V. anstreben.

One Response to UNESCO-Welterbe: ‚AG Pfahlbauten‘ gegründet – Diesch übernimmt Vorsitz

  1. kiffer sagt:

    „Zur Verhinderung von Nachahmungseffekten wurde von einer medialen Warnmeldung abgesehen“, heißt es in dem Schreiben.

    Bitte was heißt hier Nachahmungseffekt: wer will sich schon freiwillig umbringen???
    Eindeutig ist das Landratsamt Heidenheim hat versagt, was sonst. Beamte ohne Verantwortungsbewusstsein. Könnte als Straftat gewertet werden Artikel §34 Satz 1