und…was sagen die Impfvolldeppen?… hm… nichts… ja klar – Deppen eben…

9. Juni 2022

Eine öffentlich einsehbare und über jeden Zweifel erhabene Statistik über schwerwiegende Nebenwirkungen der Corona-Impfung lässt aufhorchen. Die Dunkelziffer dürfte aber noch deutlich höher liegen.

EMA-Datenbank belegt hohe Anzahl schwerer Nebenwirkungen Mindestens 25.000 Todesfälle und knapp 2 Millionen Verdachtsfälle offiziell bestätigt

9. Juni 2022

WEITERLESEN

.

Offiziellen Angaben zufolge sind in Europa bislang 567 Millionen Probanden mindestens einmal geimpft worden.

Aus den an Eudravigilance übermittelten Daten wurden

seit Beginn der Impfkampagne 25.076 Todesfälle und mehr als 1,8 Millionen Fälle von Nebenwirkungen gemeldet, darunter fast 1,3 Millionen „schwerwiegende“ oder „ernste“ Fälle. Darüber hinaus führte die Corona-Impfung zu 151.037 Hospitalisierungen, 73.604 Behinderungen, 34.900 lebensbedrohlichen Komplikationen und 551 Geburtsfehlern. Da diese Zahlen für wirklich unabhängig arbeitende Journalisten ohne großen Aufwand sehr einfach zu recherchieren sind, verwundert es umso mehr, dass in den Medien nicht schon längst in aller Ausführlichkeit über diese alarmierende Entwicklung berichtet wird.

do guck na.

Die ganze Corona- SCHMOTZE ist auf Lug und Trug aufgebaut. Betreiber der Teststationen sind lediglich auf den goldenen Zug aufgesprungen. An die Haupttäter muss man ran!

Lückenlose Durchforstung von den Konten der Politiker ist angesagt.