Umfrage: Würden Autofahrer die Führerscheinprüfung noch einmal bestehen?

Mal laut nachgedacht, warum immer nur die Fahrprüfung.

Gegenfrage : würden sie ihre Meisterprüfung nochmal bestehen. Würde der Handwerker, Mediziner , Polizist oder Lehrer egal welchen Beruf, würden sie ihre Prüfungen von damals nochmals schaffen. Würden die Personen welche solche Vorhaben immer wieder neu aufrollen ihre eigene Prüfung zu ihren Beruf oder Studium erneut bestehen können. Ja oder nein, eines weiß ich sicher , 3/4 davon fallen auf Anhieb durch. Was nun liebe Wichtig macher ?  Plötzlich arbeitslos weil der Titel weg, oh je oh je. Wer will das denn?

Wäre nicht besser den Unsinn an Schilder gewaltig zu reduzieren und die Verursacher des Schilderwahnes ernsthaft zu überprüfen.

3 Responses to Umfrage: Würden Autofahrer die Führerscheinprüfung noch einmal bestehen?

  1. Prüfling sagt:

    Heute lernen wir für die Prüfung und vergessen das ganze gleich wieder. Ob Führerschein oder Beruf da gibt es keinen Unterschied mehr
    Früher mussten wir das auswendig kennen ohne 4 Lösungsangebote, einfach wissen und nicht raten.

    • Minas sagt:

      der Unterschied ist nur, dass ein Autofahren seinen „Renteneintritt“ selbst bestimmt. Und der ist manchmal definitiv zu spät!

  2. Kappler sagt:

    Haltet ein, wer in Deutschland einen Punkteüberstand hat, der darf sich dann zur MPU begeben und da geht es oft hahnenbüchen zu…

    Nur trifft es meist nicht die gefährlichen Rowdys, sondern sporadisch auch als Begleitschaden den regeltreuen Verkehrsteilnehmer, der dann dieses zu beweisen hat…

    Fragt sich jetzt einer, warum so viele ihr Heil im Ausland dieserhalb suchen?