Ulrich Widmann ist neuer Vorsitzender

Biberach: Die Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Biberach der Partei Die Linke wählte Ulrich Widmann einstimmig zum neuen Vorsitzenden. Als Stellvertreter wurden Maria Seidel und Daniel Schönle gewählt. Der frühere Vorsitzende Herbert Wilzek wurde wieder in den Vorstand gewählt.

Wilzek war im Mai dieses Jahres als Vorsitzender zurück getreten. Widmann übernahm daraufhin den kommissarischen Vorsitz. Im Resümee seiner Amtszeit hob Wilzek die reibungslose politische Zusammenarbeit im Kreisverband hervor. Mit herzlichem Dank für sein persönliches Engagement und die langjährige ehrenamtliche Arbeit wurde er als Vorsitzender verabschiedet.

In seiner Antrittsrede sprach Widmann eine Reihe lokalpolitischer Themen an. So werde die Neuregelung der Müllentsorgung die Menschen im Landkreis überraschen. Auch die Umsetzung der Klinikreform müsse im Auge behalten werden. Alle Interessierten können diese und weitere Themen auf den Marktständen und Diskussionsrunden der LINKEN diskutieren.

Kommentare sind geschlossen.