Ulm-Donaustetten/B30 – Glatteis fordert Verletzte und hohen Sachschaden – kommt jetzt Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 Km/h

verkehrsschilder-zulaessige-hoechstgeschwindigkeit-80-kmh-1551

. . . kommt jetzt die Höchstgeschwindigkeit 80 km/ h auf der B30?

Beim letzten großen Unfall vor 2 Jahren wurde ja bekanntlich wegen zu großer Unfallgefahr erstmals auf 120 km/h begrenzt.

 

Eine spiegelglatte Fahrbahn, Nebel und Dunkelheit erforderten von den Verkehrsteilnehmern am Donnerstagmorgen höchste Aufmerksamkeit und eine entsprechend angepasste Fahrweise. Auf der B30 waren am Morgen neun Fahrzeuge in einen Verkehrsunfall verwickelt. Die Bundesstraße musste in Fahrtrichtung Biberach bis gegen 8.45 Uhr gesperrt werden. Die Unfallstelle lag zwischen der Anschlussstelle Donaustetten und der Kreisgrenze. Zu der Karambolage kam es gegen 6.15 Uhr, als ein Pkw gegen die rechte Leitplanke rutschte. Ein nachfolgender Autofahrer wollte ausweichen und geriet hierbei ins Schleudern. Der Pkw überschlug sich und blieb auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Zwei Auffahrunfälle waren die weitere Folge. Alle neun Fahrer hatten den Sicherheitsgurt angelegt, vier von ihnen zogen sich leichte Verletzungen zu. An den neun Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 50.000 Euro.

Kommentare sind geschlossen.