Federseestauung nicht im Griff? – Update

Also bitte nachbessern, verbreitern oder rechtzeitig den Kanal vom Federsee öffnen wenn es heftig regnet. Das Wasser staut sich für meine Verhältnisse doch recht häufig und unkontrolliert in den Seewiesen und Bächen bis hin zum Federsee Ried. Vermehrt stehen die Bäume im Federsee Ried tief im Wasser. Dass das einem Tannenwald nicht gut tut auf Dauer ist vorher zusehen.  Sollte dieser braun werden und absterben was die Folge ist wird sich der Verursacher „NABU“ ernsthafte Gedanken machen müssen. Im Moment ist die Staumenge 30% über der Vorgabe des Regierungspräsidiums?

Update: Inzwischen tut sich was. Es wird ein Notsteg errichtet.

Verschlagwortet mit |

9 Responses to Federseestauung nicht im Griff? – Update

  1. [H-P4] sagt:

    übrigens sollte auch ein kleinerer spalt zwischen den einzelnen latten gemacht werden…wenn da jemand mit dem vorderrad hängen bleibt…—>der geht baden!! habs selber vorher gesehen…!
    und dann wärs noch gut, wenn man an der auf-und abfahrt eine art „fase“ anbringt….ich denke nicht, dass dies dem Rad auf dauer gut tut, beim auffahren auf die blanke latte zu knallen!

  2. Icke'n sagt:

    auf den Latten fahren ist doch nur was für weicheier. richtige Radler fahren durch solange das Wasser nicht bis zum Sattel steht.
    was die seewiesen und das Ried angeht tut es denen vielleicht ganz gut mal gewässert zu werden. und auch der See selbst dürfte sich über mehr wasser freuen. schließlich hatte er auch mal viel mehr Wasser.

  3. Ich sagt:

    Icke’n:
    Gib dir im vollem Umfang recht

  4. ICH auch sagt:

    Ist das nicht der eigentliche Sinn vom Federsee. Den Weg einfach sperren.
    Oder alles weiter trockenlegen damit auch ja keiner mit der Natur in Berührung kommt. (oder hat man hier Angst das sichein Kurgast nen Schnupfen holt)
    Und der Porsche kommt nichtmal mit Blaulicht durch! 🙂

  5. Heinz Weiss sagt:

    Im Moment ist die Staumenge des Wasserspiegels des Federsees ca. 30 % über der Vorgabe vom Regierungspräsidium. Sollte so eigentlich nicht sein meine Herren von NABU. Wir prüfen das gründlich. Wenn hier Vorgabe und Ausführung nicht übereinstimmen muss das öffentlich geklärt werden.

  6. fischer sagt:

    1994, S. 212 bis 213 – Vierte Verordnung des Regierungspräsidiums Tübingen zur Änderung der Verordnung über das Naturschutzgebiet »Federsee«
    Da wir keine öffentlichen Mittel einsetzen, sondern vollständig privatwirtschaftlich arbeiten, ist der Zugriff auf unser umfangreiches Archiv kostenpflichtig. Neben einem Jahresabonnement PERMANENT können Sie auch einzelne Dokumente über unseren BUDGET-Dienst (6 € inkl. USt. pro Dokument) kaufen.

  7. Heinz Weiss sagt:

    Trägt hier niemand Verantwortung um solche Zustände nach bekannt werden abzustellen. Immerhin hat amfedersee.de bereits vor 2 tagen darauf hingewiesen.

  8. ehemaliger sagt:

    Man muss den momentanen Zustand als Chance sehen. Ich fahre bei schönem Wetter täglich von Betzenweiler nach Buchau ins Freibad. Was gibt es schöneres als durch das Frische, ach so saubere Federseewasser zu fahren?!