Trigema Burladingen Corona Textilhersteller startet Mundschutz-Produktion

100.000 Masken in der Woche

Wolfgang Grupp hat grünes Licht bekommen: Trigema aus Burladingen stellt die Produktion teilweise auf Mundschutzmasken gegen das Coronavirus um. 22. März 2020, 10:32 Uhr•Burladingen
Von Andrea Spatzal

Trigema-Chef Wolfgang Grupp: „Atemschutzmasken können wir locker zusammennähen.“ © Foto: Volkmar Könneke

Trigema hat am Donnerstag grünes Licht für eine Produktion von Atemschutzmasken zur Unterstützung in der Corona-Krise bekommen. Wie berichtet, hat Trigema-Chef Wolfgang Grupp Muster nähen lassen, die in Kliniken getestet wurden. Krankenhäuser waren auf den Sport- und Freizeitbekleidungshersteller in Burladingen mit entsprechenden Anfragen zugekommen. Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) habe sich ebenfalls direkt an das Unternehmen gewandt, mit der Bitte um Unterstützung. https://www.swp.de/suedwesten/staedte/hechingen/trigema-wolfgang-grupp-mundschutz-masken-textilhersteller-burladingen-reagiert-auf-corona-pandemie-startet-produktion-44722020.html

Kommentare sind geschlossen.