Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Tote Frau in der Wuhrstraße

mord.jpg

Im ehemaligen Gasthaus Adler in der Hauptstraße hat sich vermutlich eine schwere kriminelle Tat ereignet. Laut Angaben der Polizei hat ein 15-Jährige Junge gestanden, in die Wohnung seiner 26-Jährigen Nachbarin eingebrochen und von der Frau überrascht worden zu sein. Die Mutter eines Kleinkindes erkannte ihn trotz seiner Maske und so habe der 15-Jährige nach eigener Aussage das Opfer gefesselt und mit Schlägen auf den Kopf getötet. Ein 16-jähriger Mittäter half das Opfer in einem Kellerraum abzulegenDie Tat war Mittwochnachmittag kurz nach 16 Uhr gemeldet worden. Der 45-jährige Ehemann hatte seine Frau nicht wie gewohnt in der Wohnung in der Hauptstraße angetroffen. Schließlich entdeckte er die Frau im Kellerraum regungslos am Boden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Durch Befragungen möglicher Zeugen ermittelte die Polizei noch im Laufe des Abends einen 15-jährigen Schüler. Gegen einen 16-jährigen weiteren Nachbarjungen werde wegen Beihilfe zu der Tat ermittelt. Beide Beschuldigten wurden am frühen Donnerstagmorgen festgenommen und sollen am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Polizei stellte auch Tatwerkzeuge sicher. Die Biberacher Kriminalpolizei hat eine 24-köpfige Sonderkommission eingerichtet.

Der 15-jährige besuchte die Hauptschule in Bad Buchau und wurde gegen Ende des letzten Schuljahres wegen einer schweren Tätigkeit gegen einen Mitschüler der Schule verwiesen. Er fiel der Polizei bereits wegen Ladendiebstählen auf. Der 16-jährige Mittäter war ebenfalls auf der Hauptschule, hatte diese aber bereits ohne Abschluss verlassen. Der bis vor kurzem ebenfalls im Hause der 26-jährigen lebende Stiefsohn war der Klassenkamerad des 15-jährigen Täters.

62 Antworten auf „Tote Frau in der Wuhrstraße“

@CP also eines kann ich dir sagen…ich bin nicht erst 14 jahre alt. Und außerdem ist es jetzt nicht das erste mal, das hier was in Buchau passiert ist. Vor rund 2 Jahren war ein Familienmitglied selbst Opfer einer Straftat… also erzähle mir nichts von wegen“ weil jetzt einmal was passiert ist“ .

Ich finde das alles einfach schrecklich, aber man kann nicht einfach den Eltern die Schuld zuweisen. Und bitteschön, wo gibt es professionelle Hilfe ?
Ich habe versucht, mir Hilfe auf jede Weise zu holen, und das war furchtbar lächerlich. Anscheinend kann nur geholfen werden, wenn dies der Jugendliche selber will. Na ja aber welcher Jugendliche will das schon.
Du kannst vielleicht Hilfe erwarten, aber erst, wenn etwas Schreckliches passiert ist.
Ich weiß, wovon ich rede, mein Kind ist tot und ich habe mich sehr bemüht.
Leider wissen viele, die nicht in so einer Lage sind, was Sie noch tun sollen, weil keiner da ist. Hinterher über andere urteilen ist ja viel leichter.
Es ist einfach so, das wirklich zu wenig Mitgefühl und Herz bei den Menschen da ist.

ich finde die ganze sache auch furchtbar…

aber bevor man hier alle beurteilt sollte man vielleicht erstmal die betroffenen selber fragen..da das nicht geht darf man auch nicht urteilen…

wer von denen die hier schreiben hat den 100% durchblick in dieser sache?..

keiner!!

keiner von euch weiß wieso das alles passiert ist…ich will hier nichts entschuldigen jedoch sollte man sich allein schon mal überlegen was man selber tut falls man z.B. jugendlich dabei sieht wenn sie jemand zusammen schlagen?!

ich will mal an den u-bahn fall erinnern…keiner der menschen die dort was gesehen habe (darunter auch erwachsene) haben etwas gemeldet.aber die jungen „mitwisser“ sollen es tun?! wie sollten sie denn die ganze situation einschätzen können..

MFG

an Fam.Kadus ich denke so

Wie hat der Dalai Lama einmal gesagt, “ ab dem neuen Jahrtausend wird die Welt kälter und grausamer, der Egoismus und die Gefühlskälte werden zunehmen „. Was bei den Tieren begonnen hat, wird bei dem Menschen weitergeführt. Und genau da sind wir jetzt. Seit Jahren beobachten wir Tierschützer hilflos die Grausamkeiten an den Tieren und jetzt müssen wir hilflos bei den Menschen zusehen. Den Kindern noch weniger Grenzen aufsetzen, noch weniger Werte beibringen, zu noch weniger Mitgefühl erziehen, noch mehr antiautoritäre Erziehung und noch mehr die Ellenbogengesellschaft forcieren und dies ist der Anfang. Mit sehr nachdenklichen Grüßen

Ach ja, dann frage ich mich, wie nennt man es denn, wenn jemand im Vorfeld ein Loch aushebt ????? Ich nenne es Kaltblütigkeit…

Jeses Gott..habt ihr Kinder..wie z.B Lil oder katharina keine andere arbeit..als euch hier eure Neugier vom Hals zu schreiben!
Peinlich!

Mister X, wer bist du?
Ich kenn die zwei auch..und das was du da erzählst stimmt zwar auf eine weise,aber man muss auch mal die Positiven sachen sehn, die er schon vollbracht hat.Und so agressiv war er nicht..ich kenn ihn schon 4jahre also bitte!

das was du da schreibst stimmt auf eine weise aber auf die andere auch nicht….das was der 15-jährige gemacht hat ist pervers und kaltblütig…ich kenne auch beide..und ich mochte auch beide doch so was ist nicht zu entschuldigen….klar sollte man auch berücksichtigen WARUM!?

DAS KANN HIER NÄMLICH KEINER ERKLÄREN

Bist du wirklich ein Mensch?
Denn so etwas schreibt nur ein Schwein!!!

Kommentare sind geschlossen.