Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Tödlicher Verkehrsunfall bei Uttenweiler

Auf der B 312 zwischen Ahlen und Uttenweiler hat sich am Dienstag (05.06.) gegen 15.40 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei kam eine Person ums Leben.

Ein 21-jähriger Audifahrer befuhr die B 312 aus Richtung Biberach kommend in Fahrtrichtung Riedlingen. Kurz vor Uttenweiler kam der junge Mann in einer Rechtskurve am Ende eines Waldstücks aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen (7,5-Tonner) zusammen. Der Aufprall war so heftig, dass der Autofahrer im Fahrzeug eingeklemmt wurde und an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag. Der 37-jährige Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus.

An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Dieser wurde am Auto auf 3000 Euro, am Lkw auf 10000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Staatsanwaltschaft Ravensburg hat einen Sachverständigen mit einem Gutachten beauftragt. Auf der B 312 musste eine Vollsperrung eingerichtet werden.

Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Neben Polizei, Rettungsdienst und Notarzt waren zwei Mitarbeiter der Notfallseelsorge, die Feuerwehren aus Riedlingen und Uttenweiler und Kreisbrandmeister Florian Peters im Einsatz. Bürgermeister Wolfgang Dahler kam ebenfalls zur Unfallstelle und unterstützte die Einsatzkräfte. Hinweis für die Redaktionen Stand 17.20 Uhr: Die Vollsperrung dauert derzeit wegen der Unfallaufnahme noch an. Die Aufhebung wird über den Verkehrswarnfunk bekannt gegeben.

Eine Antwort auf „Tödlicher Verkehrsunfall bei Uttenweiler“

Bürgermeister Wolfgang Dahler kam ebenfalls zur Unfallstelle und unterstützte die Einsatzkräfte. Und wer unterstützte Bürgermeister Dahler, das ist mir nicht ganz klar. Als Bürgermeister sollte er immer den Überblick bewahren, kann es das ohne weiteres wenn schon alle Beteiligten Notfallhilfe zur Unterstützung brauchten.

Kommentare sind geschlossen.