Teile von Giftgasraketen stammen offenbar aus Deutschland – sagt die Presse.

Teile von Giftgasraketen stammen offenbar aus Deutschland

Krempel Vaihingen Baden-Württemberg

Ein Mann hockt neben den Überresten einer Rakete, die auf die Provinz Ost-Gutha in der Nähe von Damaskus abgefeuert wurde.

Die baden-württembergische Firma Krempel hat sich entsetzt über Bilder gezeigt, die Giftgasraketen der syrischen Armee zeigen sollen, die mit Material des Unternehmens gebaut wurden. Man könne sich nicht erklären, wie dieses Produkt nach Syrien gelangt sei, sagte ein Sprecher von Krempel.Fotos von Internetaktivisten zeigen, dass Material der deutschen Firma Krempel in syrischen Giftgasraketen verbaut wurde. Das Unternehmen zeigt sich entsetzt.

do guck na:

Eine riesen Schande geht vom deutschen Volke aus. Das wird der Merkel nicht gefallen was sich ihre Untertanen erlaubt haben. Da gibt es nur eines zu tun: 

unser neuer Aussenminister Schulz muss sofort dafür sorgen dass die Fa. Krempel eine Moschee auf ihrem Betriebsgelände baut und 100 Islamische Goldjungen sofort einstellt . Ingenieure und Techniker sind gesucht und werden bestimmt gerne das Angebot annehmen…klar doch darum sind sie ja hier !!!

Merkel selber wird die Laudatio zu dem kriminellen Vorgang halten, Entschädigungszahlungen festsetzten und ihre Goldjungs persönlich an ihre zukünftigen Arbeitsplätze begleiten. Die Betriebswohnungen müssen über Nacht von deutschen Mitarbeitern geräumt werden um den neuen Technikern und Facharbeitern einen angenehmen und ruhigen Aufenthalt zu garantieren.

Sollten allerdings keine Arbeiter zum Arbeitsbeginn erscheinen darf ihnen die bereits bereitgestellte Betriebswohnung trotzdem nicht mehr gekündigt werden für 5 Jahre. Danach muss jeder einzelne Bewohner nochmals gebeten werden das Angebot zu überdenken.  Sollte beim Freitagsgebet in der Werksmoschee der Muezin das Angebot für alle Goldjungs ablehnen sind weitere Verhandlungen zu dem Thema nicht mehr möglich, was zeitgleich eine weiteres Wohnrecht für 5 Jahre garantiert. Ich denke schon dass hier endlich was für unsere Gäste getan werden muss. Nach hause müssen sie sowieso nicht mehr wegen dem Pappendeckel- Kriegseinsatz deutscher Firmen in ihrer Heimat.

 

PS:

und jetzt mal ernst , keine Satire:

Kartonagen sind im Kindergarten erste Wahl wenn es um Bastelarbeiten geht.

Hier wieder nur Unsinn geprägt von der Lügenpresse. Jetzt muss sich der Firmeninhaber womöglich noch entschuldigen dass er Karton herstellt….

Frage: entschudigt sich WMF- Solingen ebenso für jeden Asylantenmord der mit Messer Made in Germany ausgeführt wurde.. Ihr seid doch alle verrückt verblödet und unfähig noch normal zu denken.

Ein Kommentar zu Teile von Giftgasraketen stammen offenbar aus Deutschland – sagt die Presse.

  1. auch Leser sagt:

    „Laut Krempel handelt es sich bei dem betroffenen Material um Pressspan, das normalerweise zur Isolierung in Elektromotoren eingebaut werde.“

    Was hat deutscher Pressspan mit Giftgas-Attacken von Assad auf deine eigene Bevölkerung zu tun???
    Wenn Türken oder Araber deutsche Panzer einsetzen, um ihren Willen durchzusetzen, sollten wir uns Gedanken machen!

    Ein bisschen Assad, ein bisschen Iran und so propagandiert man wieder die Achse des Bösen. Welch Doppelmoral. Als tausende von Kurden und Iraner von Saddam Hussein durch Giftgas getötet wurden (angeblich Giftgas aus Deutschland?) wo waren da die Aufschreie. Da war Saddam ja noch ein Verbündeter des Westens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.