Syrer und Afghane massakrieren Mann am Bahnhof vor den Augen seiner Frau… wie jeden Tag halt – Dummdeutscher : als Schlachtvieh … danke Merkel.

6.9.20.. aktuelles aus unserer…..

Syrer und Afghane massakrieren Mann am Bahnhof vor den Augen seiner Frau

Neu-Anspach, Hessen. Weil er einen Handschlag verweigert: Eine Frau muss an einem Bahnhof zusehen, wie ihr Mann von einem Syrer mit einer Pistole bedroht und mit einem Messer viermal in den Rücken gestochen wird. Am Boden liegend tritt ihm ein Afghane mit voller Wucht ins Gesicht. „So wie man einen Fußball tritt.“ Weiterlesen auf faz.net

do guck na:

7.9.20

Syrer attackiert und begrapscht Frauen auf dem Elbradweg

Dresden. Ein 35-jähriger Syrer mit schwarzem Vollbart hat auf dem Elbradweg zwei 30 und 36 Jahre alte Frauen sexuell belästigt, indem er sie kurz nacheinander unsittlich berührte. Dabei soll er seine Opfer auch leicht verletzt haben. Weiterlesen auf saechsische.de

6.9.20

Afrikaner tritt Kontrolleurin mit Anlauf in den Bauch

München. Eine Fahrscheinkontrolle ist am Samstagabend völlig eskaliert. Ein 17-jähriger Somalier schrie die S-Bahn-Kontrolleurin an, beleidigte sie und trat ihr dann mit Anlauf in den Bauch. Beherzt eingreifende Mitreisende verhinderten weitere Attacken gegen die DB-Mitarbeiterin. Weiterlesen auf m.bild.de

Libyer belästigt zahlreiche Frauen, bespuckt und tritt sie, übergießt sie mit Wasser

Leipzig, Sachsen. Neben der Hinweisgeberin hatte ein 33-jähriger Libyer im Bereich des REWE-Marktes mehrere Frauen belästigt. Unter anderem entwendete er einer Frau eine Wasserflasche und übergoss später die Hinweisgeberin mit dem Inhalt, nachdem er sie bespuckt und getreten hatte. Einer anderen Frau nahm er den Hut vom Kopf und trampelte auf diesem herum. Weiterlesen auf presseportal.de