Syrer belästigt Mitbewohnerinnen in WG und schlitzt Vermieter den Arm auf…

Ehrensache… so geht das eben mal….

Karlsruhe, Baden-Württemberg. Ein Vermieter überbrachte einem syrischen Mieter die Kündigung, weil er Mitbewohnerinnen in einer WG belästigte. Der Syrer schlitzte daraufhin dem Vermieter mit einer Stichwaffe den Bizeps, Oberarm und Schlagader auf. Während sich das Opfer noch in der Not-OP befand, wurde der Syrer bereits wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf politikstube.com

.

Kanaren: Corona zwängt noch mehr Migranten in die Boote

Die Pandemie hat die Krisen in Afrika verschärft. Seit im März die Corona-Pandemie ausbrach, reisen keine Urlauber mehr in Länder wie Senegal oder nach Marokko. Deshalb versuchen jetzt viele Menschen, die dort keine Zukunft mehr sehen, auf die Kanaren zu fliehen. Mehr als 18.000 Migranten sind dort in diesem Jahr schon gelandet, jeden Tag kommen Hunderte neue an. Weiterlesen auf faz.net

.

Afghane ersticht Frau, versteckt Leiche unterm Kinderbett und flieht

München. Bei einer gründlichen Durchsuchung der Wohnung entdeckte die Polizei die Leiche der 34-jährigen Münchnerin unter einem Kinderbett versteckt. Die anschließende Obduktion bestätigte, dass die Frau durch Stiche in den Oberkörper getötet wurde. Vermutlich ist der Mann bereits nach Afghanistan geflohen. Weiterlesen auf pnp.de