Stuttgart: 83 von 100 Randalierern sind Migranten

6.11.20

Stuttgart. Bei Krawallen im Juni hatten sich Dutzende vor allem junge Männer in der Stuttgarter City Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Nun hat das Innenministerium Hintergründe zu den Tätern veröffentlicht. 83 von 100 Tätern der Stuttgarter Krawallnacht haben einen „gesicherten Migrationshintergrund“.

Weiterlesen auf stuttgarter-zeitung.de

do guck na:

Bei der schweren Randalenacht im Juni in Stuttgart, wo Schaufensterscheiben zertrümmert, Geschäfte geplündert und die Polizei mit Flaschen und Pflastersteinen angegriffen wurde, waren 83 von 100 Randalierern „junge Männer“ mit Migrationshintergrund, Nafri (also Nordafrikaner) und MUFL (also unbegleitete minderjährige Flüchtlinge).

20 der „Deutschen“ hatten einen Doppelpass! Besondere Frechheit: Bei Straftaten werden Ausländer mit Doppelpass immer als Deutsche gezählt.

Den Rest des Beitrags lesen »