Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Strafzettel zum Schützenfest 2011

Bereits schon 1985 gab es einen netten Aufkleber zum Biberacher Schützenfest. Gleiches Thema – gleicher Ärger. Damals wurden lustige Aufkleber entworfen und in der Stadt verteilt. Stimmt schon, alle freuen sich auf das Schützenfest, wie der Aufkleber erzählt. Klar, die Falschparker machen damit auch jemandem eine Freude. Nur an Schützen, da sollte man schon etwas großzügiger sein. Kennt doch jeder, man lässt sein Auto stehen in der Nacht, holt es morgens in der Frühe gegen 8.00 Uhr ab und hat bereits einen Strafzettel für unberechtigtes parken an einer völlig leeren und unbedeutenden Stelle irgendwo abseits. Keine Gefährdung, keine Behinderung … aber eben einladend für einen Strafzettel. Schützenwurst, Schützenschatz, Schützenlied und der dazugehörige Schützenstrafzettel sind ganz normal für Biberach.

2 Antworten auf „Strafzettel zum Schützenfest 2011“

Kenne ich noch gut den Aufkleber. Er wurde seiner Zeit von Heinz Weiss entworfen und unter’s Volk gebracht. Damals wie heute immer noch jedes Jahr sehr aktuell. Der hatte immer amüsante, revolutionäre Ideen der Typ.

Die Buchauer sind da auch kein bisschen besser als die Biberacher! Es vergeht in Buchau kein Tag, an dem ich mal keinen Strafzettel an den Autos sehe. Eine Frage hätte ich noch. Für was braucht man eigentlich in der Wuhrstraße eine Blaue Zone? Entschuldigung, die ca. 3/4 Wuhrstraße. Da parken doch sowieso nur die Anwohner. Wird die Wuhrstraße jetzt zur Einkaufsstraße? Da weiß ich ja noch gar nix von. Ich möchte zu gerne wissen, welcher Intelligenzbolzen sich diesen Blödsinn wieder hat einfallen lassen. Hauptsache die Anwohner werden mal wieder geärgert.

Kommentare sind geschlossen.