Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Strafzettel für vergessenes Schneeräumen beim Parken.

wuhrschnee1.png

…wann hört der Unfug mit überzogenen Strafzetteln in Bad Buchau endlich auf ?

Das ist doch wieder mal Schildbürgerstreich pur.  Schöne Grüße an alle Besucher in Buchau. Immer erst Schneeräumen bevor sie einen zunächst ordentlich aussehenden Parkplatz benutzen möchten!

Einer von den dreien parkt vermutlich nicht auf einer ausgewiesenen Parkbucht und zwar der dunkle Mercedes Kombi. Sieht zwar so aus wie wenn er sorgfältig darauf eingeparkt hätte aber- er hat zuvor den Schnee nicht entfernt um sich zu vergewissern ob sich unter seinem Fahrzeug ein Parkplatz befindet.  Unsere städtische Strafzettel-Vollzugsbeamte ist da besser informiert, sie weis dass unter dem schneebedeckten Seitenstreifen sich nicht für drei Autos Parkbuchten befinden, und sofort Strafzettel dran an die Windschutzscheibe.  Ist es nun Pflicht der Gäste sich den Parkplatz frei zu schaufeln oder ist es Sache der Stadt für gut erkennbare, geräumte Parkplätze zu sorgen oder- ist es einfach nur Fingerspitzengefühl im Umgang mit Macht ?

6 Antworten auf „Strafzettel für vergessenes Schneeräumen beim Parken.“

Hier ist nicht nur das Fingerspitzengefühl der ausführenden Dame gefragt sondern auch das der dafür zuständigen Herren im Rathaus. Schämt euch.

Nun, wenn mir das passieren sollte, diesen Strafzettel würde ich ganz sicher nicht bezahlen. – Und – würde 100% vor gericht Recht bekommen.
Denn, das Verkehrsgesetz (siehe Internet) schreibt ganz klar vor, dass ein Parkplatz (ebenso wie ein Nicht-Parkplatz) erkennbar sein muss.
Da an der Straßenseite das Schild fehlt = 2 Parkplätze, bzw. hinter dem 2. Parkplatz kein Halteverbotsschild ist, wird die Stadtverwaltung alt aussehen vor Gericht, wenn der Betroffene den Parkzettel nicht bezahlt.
Zu so einem Urteil kam es in Biberach sogar ohne Schnee! Weil die Zickzack-Streifen fast nicht mehr erkennbar waren, bekam der Parkende Recht und musste nicht bezahlen. Und das war ich.

Das ist ja mal wieder typisch für unsere Politesse. Grins. Meine Erfahrung ist auch, dass ich schon mal auf dem Marktplatz kein Parkschein drin hatte und neben mir am Auto eines Geschäftsmannes hier aus dem Ort auch nicht. Komisch nur, dass ich einen Strafzettel hatte und er nicht. Das war allerdings noch bei der früheren Politesse.
Ein HOCH auf die UNGERECHTIGKEIT !!!!!!!!!!!!!!!!!
Habe mich dann aber auch dagegen gewehrt und Recht bekommen.

Ich muss mich doch immer wieder wundern, dass die Wuhrstraße und ihre Anlieger nicht zur Ruhe kommen, seit unsere Strafvollzugsbeamte diese mitkontrolliert. Man tut gerade so, als wäre Bad Buchau eine riesen Großstadt, als bekäme man sonst keine Parkplätze. Ich finds einfach lächerlich. Hat Bad Buchau so etwas überhaupt nötig? Anscheinend ja. Vorschlag: unsere Strafvollzugsbeamte könnte ja in der Wuhrstraße die Parkplätze freischippen.
Könnte bitte jemand den Anwohnern der Wuhrstraße mal erklären, mit welchem Recht in der Moosburger Straße auf dem Zebrastreifen, auf der Straße und auf dem Gehweg ohne Strafzettel geparkt werden darf???
Unsere Strafvollzugsbeamte läuft genau bis zur Federseebank, dann werden schnell beide Augen zugedrückt und sofort wieder kehrt in Richtung Stadtmitte gemacht. Ich frage mich immer noch, wer diese Sauerei veranlasst hat. Bezahlen die Anlieger der Wuhrstraße etwa weniger Steuern? Oder jemand Schmiergeld? Ubrigens ist die Moosburger Straße genau gleich wie die Wuhrstraße neu gebaut und mit Parkbuchten versehen worden oder etwa nicht? Ich finds jedenfalls eine Riesensauerei, wie hier unterschiedlich verfahren wird! Manchmal wünschte ich mir die damals alte Wuhrstraße wieder.

Hallo@m.h!!!!!!!!
Da muß ich dir zustimmen. Das in der Moosburger Straße ist mir auch schon aufgefallen. Und an der Federseebank wird immer kehrt gemacht.
Wahrscheinlich sind die Falschparker der Moosburger Strasse Freunde und Bekannte unserer Tiketverteilerin, denn da gibts dann natürlich keinen Strafzettel !!!!!!!!!!!!
Man muß hier im Ort nur einer bestimmten Gesellschaftsschicht angehören und schon bleibt man von Strafzetteln verschont. Grins
Und gerade diesen Leuten würden die 5 Euro für ein Tiket gar nichts antun. Hihi

Parken am Museum:

Parkgebühr einheitlich 3 € pro Tag.
Strafzettel für Parken ohne Parkschein 5 €.
Kosten für die Politesse und Verwaltung?

Wirtschaftlichkeit = 0.

Steuern verprassen in Bad Buchau.

Bürgernähe? Fremdwort in Bad Buchau.
Kurzzeitparkticket ist nicht verfügbar!! Warum eigentlich nicht?

Als Bürger hilft. Parkticket an die späteren Parker weitergeben. Und schon kassiert die Verwaltung noch weniger Parkgebühren.

Vielen Dank ihr SChildbürger!

Kommentare sind geschlossen.