Soros wird rausgeworfen aus Ungarn – sie wollten Massenmigration fördern und einen Austausch der ungarischen Bevölkerung auf längere Sicht zu erzwingen.

Rückzug:

Soros-Organisation kapituliert in Ungarn  Die Soros-Stiftung wird mit Hunderten von Millionen USDollar des schwerreichen George Soros unterstützt, deren Aufgabe es ist, auch in Ungarn die Massenmigration zu fördern und einen Austausch der ungarischen Bevölkerung auf längere Sicht zu erzwingen.  Die ungarische Regierung schaute sich das international kritisierte Treiben der politischen NGO eine Weile an, und ließ schließlich zum Schutze der Zivilbevölkerung, die gefährliche Organisation unter gesetzlicher Beobachtung stellen.

Die umstrittene Soros-Stiftung verlässt Ungarn und zieht nach Berlin, dumme Deutsche politische Kriminelle brauchen solche Verbrecher.In einer Pressemitteilung gibt die Soros-Stiftung bekannt, dass sie nach Deutschland umziehen werde. Aufgrund politischer und neuer gesetzlicher Bestimmungen in Ungarn, verlegen sie jetzt ihr internationales Hauptquartier aus der ungarischen Hauptstadt Budapest, nach Berlin.Die ungarische Regierung stellt mit einem neuen Gesetz zivilgesellschaftliche Organisationen unter Aufsicht, die die illegale Migration fördern und dazu beitragen das Land zu destabilisieren.

Seit nunmehr vielen Jahren war die Soros-Stiftung in Ungarn aktiv und unterstützt nach eigenen Angaben „Bürgerrechtsorganisationen“, die in Wirklichkeit zum Schaden der Ungarn, die illegale Schleusung von kulturinkompatiblen Menschen in das Land vorbereiteten und auch vorantreiben. Die Regierung von Premierminister Viktor Orbán wirft der Stiftung daher politische Einflussnahme vor und unterstellte dem umstrittenen Milliadär Soros, im Dienste ausländischer Mächte Politik gegen das ungarische Volk zu machen und die Zahl der Einwanderer zu steigern.

Jetzt geht die Soros Organisation nach Berlin, aber dort gibt es nicht mehr viel zu tun. Hier ist der Schaden den dutzende Soros-nahe NGO’s und auch schwarz-rot-grüne Politiker angerichtet haben, bereits groß. Die Massenmigration brachte Massenkriminalität und Terrorismus nach Deutschland.  Welche neuen Ziele die Soros – Organisation für Deutschland mit im Gepäck hat, verriet sie auf ihrer verbitterten Pressekonferenz in Budapest nicht.

do guck na:

VORSICHT ! Solche fanatischen Verbrecher wie Soros geben nicht so einfach auf ! Soros mag eine Niederlage erlitten haben, aber sein Ziel steht : Welt weit ! Nur wenn andere Staaten dem Beispiel Ungarns folgen, wenn viel Millionn Menschen diesem Bastard die rote Karte zeigen, dann kann er vielleicht „besiegt“ werden….

3 Kommentare zu Soros wird rausgeworfen aus Ungarn – sie wollten Massenmigration fördern und einen Austausch der ungarischen Bevölkerung auf längere Sicht zu erzwingen.

  1. Leserkommentare sagt:

    Diese Stiftung ist genauso abscheulich, wieder Islam, im Ganzen!

  2. Leserkommentare sagt:

    Sorros passt nach Berlin – eine menschlich kaputte, verdreckte und kriminelle Stadt. Doch viel schlimmer sind die Ursachen die nun eine explosive Mischung darstellen: Wenn Kommunisten, Stalinisten und schwule Antifanten auf einen Volkszerstörer treffen und verblendete 12-jährige fette Schülerinnen im Bahnhof „Willkommen“ rufen…

    1. Stiftungskapital wird durch Ableben Soros´ nicht hinfällig
    2. Die Mitarbeiter machen in seinem Sinne einfach weiter
    Abwarten und Tee trinken ist daher ja die falsche Strategie.

  3. Leserkommentare sagt:

    Und aus dieser Menthalität heraus kommt eine Merkel, ein Gauck und ein De Maizere, der die mündliche Anweisung zur Flutung der BRD gab. Gauck der vermutlich Bundespräsident wurde weil er so akribisch die Stasi Akten verwaltete. Von den anderen wie Göhring Eckart usw. gar nicht zu sprechen.

    Auch wenn Merkel, Gauck usw. sagen „die DDR war ein Unrechtsstaat“ so ist diese Aussage so vile Wert wie das abschwören vom dritten Reich der NSDAP Mitglieder in Westdeutschland. Nämlich nichts.

    Letztendlich sollte man sie an den Taten messen und die Tat ist, Vernichtung des Klassenfeindes mit allen Mitteln. Das Mittel Hheute ist, die Flutung durch Afrikanische und Arabische nichtsnutze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.