Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Soll keiner sagen er hat es nicht gewußt, der Blitzmarathon (Volksverdummung) beginnt!

Blitzmarathon im Landkreis Biberach, am Donnerstag ab 6 Uhr findet der bundesweite Blitzmarathon statt.

„Bitte 365 Tage nicht mehr rasen, dann wird es erst richtig teuer für uns und unseren Statt. Volksverdummung wäre die richtige Bezeichnung für diesen Tag“.

Die folgenden Kontrollstellen sind während des Blitzmarathons aufgrund eigener Festlegung durch Unfallanalyse sowie den Meldungen aus der Bevölkerung im Landkreis Biberach unter anderem eingeplant:

 

·         Biberach-Fünf Linden, Georg-Schinbain-Straße, Zone 30

·         Warthausen, B 465 Ortsdurchfahrt

·         Burgrieden, Hauptstraße, Zone 30

·         Dettingen, Wolfurtstraße, Zone 30

·         Laupheim, Lange Straße

·         Riedlingen, L 277, Ziegelhüttenstraße

·         Schemmerhofen, Lindenstraße, Zone 30

·         Bad-Schussenried, L284, Aulendorfer Straße


 Am Donnerstag ab 6 Uhr findet der bundesweite Blitzmarathon statt. Ziel ist die Reduzierung von Verkehrstoten und Verletzten. Auch im Landkreis Biberach werden sich Polizei und Kommunen an der Verkehrssicherheitsaktion beteiligen und im gesamten Kreisgebiet 24 Stunden lang mit allen zur Verfügung stehenden Geschwindigkeitsmessgeräten unterwegs sein. Den Sicherheitsbehörden geht es dabei nicht um Abzocke, sondern darum, möglichst viele Menschenleben vor dem Unfalltod oder schweren gesundheitlichen Folgen zu bewahren.

Zu hohe Geschwindigkeit gehört auch im Landkreis Biberach zur Unfallursache Nummer 1 bei den schweren Verkehrsunfällen. 641 Unfälle mit Personenschaden ereigneten sich im Jahr 2012. Davon war bei 217 Unfällen zu schnelles Fahren ursächlich. In diesem Jahr sind es bis August 128 Verkehrsunfälle mit der Ursache Geschwindigkeit, bei insgesamt 406 Unfällen mit Personenschaden. Aktuell und auch im Mehrjahresvergleich gehen somit rund ein Drittel dieser Verkehrsunfälle auf das Konto überhöhter Geschwindigkeit. Bei insgesamt vier Unfällen mit Verkehrstoten im Landkreis Biberach bis einschließlich August dieses Jahres war in 50 % der Unfälle zu schnelles Fahren ursächlich.

Mit dem Blitzmarathon sollen die Verkehrsteilnehmer wachgerüttelt werden, denn der volkswirtschaftliche Schaden durch Geschwindigkeitsunfälle ist immens, ganz abgesehen von dem oft unermesslichen Leid für Unfallopfer und Angehörige. „Hierbei soll auch klargestellt werden, dass vermeintlich geringe Geschwindigkeitsüberschreitungen zu schweren Folgen führen können. Während ein Fahrzeuglenker beispielsweise bei einer zulässigen Geschwindigkeit von 30 km/h gerade noch vor einem plötzlichen Hindernis (Fußgänger/Radfahrer) anhalten kann, befindet er sich bei höherer Geschwindigkeit in der gleichen Situation noch in der Reaktionszeit. Das heißt, eine Bremswirkung hat noch gar nicht eingesetzt und für Fußgänger und Radfahrer hat die Aufprallgeschwindigkeit dann meistens schwerste Folgen“, so Verkehrsreferent Joachim Eggensberger von der Polizeidirektion Biberach.

Vom 2. bis 7. Oktober hatten deshalb auch alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich an der Verkehrssicherheitsaktion zu beteiligen (Pressemitteilung Innenministerium B-W vom 2.10.13). Während dieser Zeit war es möglich, der Polizei über das Internetportal www.gib-acht-im-verkehr.der sogenannte „Aufregerstellen“ zu melden. Für den Landkreis Biberach gingen insgesamt 59 Meldungen ein. Einige dieser Stellen werden bereits während des Blitzmarathons in die Messtätigkeit einbezogen. Die restlichen genannten Orte werden nach einer weiteren Überprüfung bewertet, priorisiert und sollen dann im Rahmen künftiger Geschwindigkeitskontrollen der Polizei oder der Kommunen berücksichtigt werden. Die eingegangenen Meldungen werden zudem alle beantwortet, sofern der Adressat nicht anonym geblieben ist.

 

Sigmaringen und Ulm sind noch nicht soweit mit der Veröffentlichung, doch lieber geheim. . .lach.

Geschwindigkeitsmessungen einiger Nachbarkreise:

B 30 zwischen Friedrichshafen und Meckenbeuren

B 30 in Meckenbeuren-Lochbrücke  –  L 334 zwischen Langenargen und Eriskirch

L 333 in Neukirch-Dietmannsweiler  –  L 200a zwischen Überlingen-Deisendorf und Salem-Tüfingen

L 205 zwischen Salem-Stefansfeld und Salem-Neufrach –    K 7725 zwischen Friedrichshafen-Hirschlatt und Meckenbeuren-Kehlen.

Auch die Kommunen beteiligen sich am „Blitzmarathon“ und werden Innerorts an folgenden Stellen die gefahrenen Geschwindigkeiten messen:

Eriskirch, Greuther Straße –   Eriskirch, Mariabrunnstraße –   Eriskirch-Wolfzennen

Langenargen-Oberdorf –   Tettnang, Lindauer Straße –    Langenagen-Oberdorf  Tettnanger Straße

Meckenbeuren Tettnanger Straße  –  Salem-Neufrach, Markdorfer Straße

Salem-Weildorf  Franz-Ehret-Straße  –  Salem-Stefansfeld  Neufracher Straße

Markdorf-Ittendorf – Meersburger Straße.

 

Um Reutlingen muss u.a. in folgenden Bereichen mit Kontrollen gerechnet werden:

            B 28, zwischen Römerstein und Feldstetten,

            B 465 zwischen Münsingen und Seeburg,

            B 312, zwischen Pfronstetten und Zwiefalten,

            L 230, zwischen Genkingen und Lichtenstein,

            K 6729, zwischen Pfullingen und Gönningen

            B 27 bei Walddorfhäslach

            B 297 bei Pliezhausen

             

Innerorts

            Bad Urach-Hengen, Hecklestraße

            Bad Urach, Mauchentalstraße

            Dettingen, Uracher Straße

            Lichtenstein-Unterhausen, Friedrich-List-Straße

            Metzingen-Neuhausen, Glemser Straße

            Metzingen, Auchtertstraße

            Pfullingen, Klosterstraße

            Reutlingen, Ringelbachstraße

            Reutlingen, Königsträßle

            Reutlingen, Lederstraße  

            Reutlingen, Karlstraße

            Reutlingen-Sondelfingen, Grüner Weg

            Reutlingen-Ohmenhausen, Gomaringer Straße

            Riederich, Hegwiesenstraße

            Walddorfhäslach, Landstraße

            Wannweil, Kirchentellinsfurter Straße

 

 

Heidenheim sind folgende Kontrollen vorgesehen:

 -L 1082 Giengen-Herbrechtingen  -K 3032 Umfahrung Oggenhausen

 -K 3035 Zanger Straße, Richtung Kreisel Zang, Höhe Mittelrain

 -L 1165 Sontheimer Wirtshäusle – Gerstetten   -L 1079 Höhe Lenzenhöfe

-B 466   Steinweiler-Neresheim      -B 19     Heidenheim, Würzburger Straße

-L 1167 Hermaringen–Brenz       -K 3033 Großkuchen-Ebnat

-L 1161 Mergelstetten-Bolheim   -L 1164 Gerstetten-Gussenstadt

-L 1163 Steinheim-Heidenheim    –  K 3013 Zang-Wental

 -B 492/L1079 Abzweigung Giengen    –  L 1083 Giengen-Heidenheim

 -K 2033 Dischingen Katzenstein    –  B 466  Heidenheim, Wilhelmstraße

 -Heidenheim, Giengener Straße   –  Heidenheim, Nördlinger Straße

 -Heidenheim, Steigstraße    –  Heidenheim, Heckentalstraße

 -Heidenheim, Ulmer Straße    –  B 466, Söhnstetten, Höhe Wager

 -K 3032, Höhe Schmaleich   –  B 19 Königsbronn-Itzelberg

 -B 466 Nattheim, Höhe Steinbruch

 

 

 

 

2 Antworten auf „Soll keiner sagen er hat es nicht gewußt, der Blitzmarathon (Volksverdummung) beginnt!“

In der erstmals bundesweiten Aktion möchte die Polizei die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit reduzieren.

Und die restlichen 364 Tage wird das Bußgeld für den Staatserhalt dringend gebraucht. Dann sind die Raser wieder gefragt und insgeheim willkommene Straftäter .
Wie dumm sind die Deutschen eigentlich. Lasst die Polizei „statt blitzen“ soziales im Pflegeheim tun, ihr Gehalt bekommen sie ja schon von uns.

Wer rast, gefährdet andere – das ist kein Kavaliersdelikt.

Aber das geht nicht in eure Spatzenhirne.

Kommentare sind geschlossen.