sie lügen wie gedruckt… wir drucken wie sie lügen… Rotzfrech Grün…

Haben die Grünen tatsächlich schon am 23. Juli im Bundestag die Evakuierung von Ortskräften aus Kabul beantragt? Fraktionschefin Göring-Eckardt suggeriert das.

Nur Rotzgrün frech: : Einen solchen Antrag gab es nicht.

do guck na:

Angesichts der regierungsamtlichen Ahnungslosigkeit beispielsweise von Außenminister Heiko Maas („wir alle haben die Lage falsch eingeschätzt“) wären die Grünen mit einem Antrag auf Evakuierung der so genannten Ortskräfte – also lokalen Helfern der deutschen Soldaten – in der Tat erstaunlich weitsichtig gewesen. 

sind und waren sie nicht … werden sie auch nie sein…

und jetzt, do guck na:

Spricht sich langsam aber sicher rum.
Grüne. Eine Lügenpartei.
Ich habe sie umgetauft. Klingt ganz griffig, finde ich und ein bisschen unangenehm. Soll es auch.
Ich nenne sie nur noch

Wenn man hart „für die Regierung arbeitet“, wie in Moria, können einem bisweilen auch anderweitig die Begriffe durcheinander geraten. Doch wenn schon aufgeblasene Lebensläufe kein Schwein aus dem Völkerrecht interessieren, warum denn aus der Küchenhilfe —– ich lasse es an dieser Stelle besser. 1 Hannibal Murkle 2 Stunden her

Da die Grünen vor 30 Jahren Teile der DDR-Bürgerrechtsbewegung schluckten – kein Wort über die jahrelang missachtete Bürger- und Menschenrechte in Afghanistan?

Und jetzt plötzlich die höchste Priorität, Täter und Helfer in Sicherheit zu bringen? unglaublich das Grünenpack….

.