Seehofer und Merkel versuchen sich mit letzter Kraft in eine kleine GroKo zu retten. Doch 60 Prozent der Deutschen wollen keine erneute schwarz-rote Regierung.

Ein Gastbeitrag von Vera Lengsfeld

Schulz, der Erste aus dem trio infernale, ist gestürzt. Weder um Schulz noch um Gabriel sei es schade, sagt Vera Lengsfeld. Und Seehofer und Merkel, die die CDU zutiefst verachte, wären genauso fällig. Seehofer wolle Innenminister einer Regierung werden, die just den Verfassungsbruch fortzusetzen gedenkt, gegen den er monatelang (zum Schein?) ankämpfte. Noch nie seien die Bürger dieses Landes so belogen und betrogen worden. Jetzt gibt es nur noch eines, so Lengsfeld: Neuwahlen!

hier weiter lesen:         https://juergenfritz.com/2018/02/11/neuwahlen-jetzt/

 

Weder um Schulz noch um Gabriel ist es schade

Der „Verzicht“ von Martin Schulz (SPD) auf das Amt des Außenministers hätte ganz Deutschland in die Krise gestürzt, hört man. Jedenfalls behauptet das der ZDF-Kommentator Wulf Schmiese. Das Duell Gabriel – Schulz um die fetten Pfründe könnte das Zustandekommen der Großen Koalition gefährden. Das wäre keine Krise, sondern die große Chance, endlich ein Politik-Personal loszuwerden, das, wie Gabriel und Schulz beweisen, längst nur noch für die eigenen Interessen kämpft.

do guck na:

Noch nie sind die Bürger unseres Landes so belogen und betrogen worden. Dazu gehört auch das in der letzten Verhandlungsnacht von den Unterhändlern gezielt gestreute Gerücht, die Verhandlungen stünden kurz vor dem Abbruch, nur um der jeweiligen Basis die Kompromisse annehmbarer zu machen. Wenn diese Koalition zustande kommt, ist sie auf Lug und Trug gebaut. Das ist alles andere als gut für unser Land und unsere Zukunft. Es gibt nur einen Ausweg: Neuwahlen – ohne wenn und aber! Dafür sollten sich alle, denen Deutschland nicht egal ist, ab sofort mit ganzer Kraft einsetzen.

Seehofer wird Innenminister einer Regierung, die just den Verfassungsbruch fortsetzen will, gegen den er monatelang wetterte

Was will man von Polit-Zombies auch anderes erwarten? Solange die Gier nach Macht gestillt wird, ist alles gut, doch immer mehr Menschen wollen dies nicht mehr unterstützen. Merkel und ihre getreuen Vasallen sollen endlich verschwinden – nur Masochisten können sich noch daran erfreuen.

4 Kommentare zu Seehofer und Merkel versuchen sich mit letzter Kraft in eine kleine GroKo zu retten. Doch 60 Prozent der Deutschen wollen keine erneute schwarz-rote Regierung.

  1. KG Leser sagt:

    Wie zwingt man Steinmaier Neuwahlen anzusetzen?

    Also! Reden werden Ihr geschrieben, Kleider kann Sie bei der Figur nicht tragen, watscheln tut Sie, lispeln tut Sie, Kinder hat Mutti keine, das Land hat Sie im Hosenanzug vom Chinesen „ZU ENG“ ausgeplündert, von Atomkraft versteht Sie nichts, obwohl angeblich acht Silvester studiert, von Autos weiß Sie nur, dass die Räder ständig bis zum Boden reichen und es eine Batterie braucht obwohl es ein Akku ist, was nicht mal Ihr die überschlaue Presse widerspricht, das hängen derer Ihrer Backen kann Sie nicht verhindern,(siehe wie vor: Beispiel Räder) Ihre Hände sind an den Fingern abgenagt und bilden die Raute, statt sich zu falten und damit zu beten, einen der hunderttausend DM im Schreibtisch von einem illegalen Waffenhändler findet vertraut Sie die Staatskasse an (Bemerkung des Verfassers-kann Sie-die Kassen sind leer), die Staatsfahne wirft Sie in die Ecke,….
    SIE muß als Subunternehmerin „Aufträge“ an Fremdfirmen vergeben! In der EU müssen Aufträge öffentlich ausgeschrieben werden! Das könnte man Ihr vorwerfen-das hat Sie auch nicht gekonnt.
    Ähnlichkeiten aus dem öffentlichen Leben mit realexistierenden Zweibeinern sind nicht beabsichtigt und rein zufällig.

    O-Ton von Kleiner Grauer
    julius-hensel.ch/2018/02/sind-etwa-weibsbilder-anwesend/

  2. Leser sagt:

    Merkel?
    Wie steht sie das alles durch?
    Weil sie die Menschen zutiefst verachtet und nur als „Werkzeuge“ betrachtet,
    die sie „instrumentalisiert“, und dann „guckt“, wie das ausgeht.
    Merkel?
    https://archive.org/details/WarMerkelStasi-spitzelImErika

    Man muss nicht alles glauben, aber auch nicht anzweifeln.
    Und:
    Warum dürfen Deutsche nicht die kleinste „Waffe“ tragen, um sich
    notfalls gegen Angriffe auf Leib und Leben wehren zu können?
    Weil das Sache des Staates ist, den Merkel ins Chaos stürzen konnte,
    weil alle demokratischen Bremsen dagegen wg. Abwesenheit versagt haben.

    Handelt jetzt das Volk?
    Ja. – Tropfenweise und leicht beherrschbar.
    Warum ist niemand da, der die Tropfen so zahlreich bündelt, dass am Ende
    ein scharfer Strahl diesen politischen Unrat wegspült? – Warum?
    Jaja, der Untertanengeist, „deutsch“ eben…

  3. Leser sagt:

    Martin Schulz hat beste Chancen, in die Geschichtsbücher einzugehen – aber nicht so wie er sich das wohl vorstellt, nämlich als größter Europapolitiker und zugleich hellstes Licht am sozialdemokratischen Firmament. Nein, die Bewertung seiner „Leistungen“ wird eine andere sein. Er wird dereinst bekannt sein als schlimmster und zugleich skrupellosester Wortbrecher der deutschen Nachkriegspolitik, als fanatischster Deutschlandabschaffer und zugleich als Totengräber der SPD. Das muss diesem Mann erst mal einer nachmachen.

  4. DasChaos sagt:

    Willkommen im neuen Buntland! Das ist erst der Anfang. Wir bekommen noch viel mehr davon, solange diese Kanzlerdarstellerin an der Macht ist. Was vor 85 Jahren in Deutschland und auch in der DDR funktioniert hat, klappt hier offenbar auch. So lange keiner aufsteht und die Regierung stürzt, werden wir noch viele Überraschungen erleben (müssen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.