Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Schwäbische Wertarbeit: Mercedes ist Formel1 Weltmeister 2008

 F1_1.png

Dank seines fünftens Rangs triumphierte Lewis Hamilton und holte sich in seiner zweiten Formel-1-Saison seinen ersten WM-Titel – und das durch ein Überholmanöver in der letzten Kurve! Einmalig für den Weltmeister, der aufgrund seines Punktevorsprunges über das Jahr hinweg gegen über Ferrari nur das erreichen von Platz fünf für die Weltmeisterschaft benötigte.

Der zweite Rang ging an Fernando Alonso im Renault vor Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari. Ebenfalls in den Punkten: Sebastian Vettel Rang vier. Timo Glock /Toyota wurde Sechster vor Heikki Kovalainen im zweiten McLaren-Mercedes und Jarno Trulli im Toyota.

7 Antworten auf „Schwäbische Wertarbeit: Mercedes ist Formel1 Weltmeister 2008“

Nein, er war das ganze Jahr über besser mit seinem Mercedes gegenüber Ferrari. Wo kommen sonst die Punkte her ?? Ferrari hat mindesten jedes dritte Rennen einen Gerichts Beschluss gebraucht um die Gegner zu besiegen, mit sportlich im Rennen hat das wenig zu tun. Hamilton ist eben der bessere, toll gemacht.

fan du hast vollkommen recht ich hoffe dass die FIA nächstes Jahr nicht mehr an der Weltmeisterschaft aktiv teilnimmt und wenn dann mal gegen Ferrari.

Team Pkt.
1 Ferrari 172
2 McLaren 151
3 BMW Sauber 135
4 Renault 80
5 Toyota 56
6 Scuderia Toro Rosso 39
7 Red Bull Racing 29
8 Williams 26
9 Honda Racing 14
10 Force India

Ich sehe auf ersten Platz Ferari,
zweite Mc Laren
WOOOO ist Mercedes???????

Ferrari gehört zur Traktoren Fabrik Fiat, und McLaren ist Mercedes pur. Die 4- Zylinder Traktorenfabrik Fiat finanziert Ferrari, Mercedes dagegen unterhält seinen eigenen Rennstall McLaren.

Noch was,
Porsche war 3 Jahre in der Formel 1, wurde drei mal Weltmeister und sagte: das genügt, wir bauen das Beste für die Strasse.
1984 Niki Lauda Österreich McLaren-Porsche
1985 Alain Prost Frankreich McLaren-Porsche
1986 Alain Prost Frankreich McLaren-Porsche

Kommentare sind geschlossen.