Schüler (15) baut KZ Auschwitz aus Lego – Hausdurchsuchung!

Hamburg. Die Polizei hat eine Wohnung in Bergedorf durchsucht. Der Beschuldigte: ein 15-Jähriger. Der Vorwurf: Er soll „aus virtuellen Lego-Steinen“ Teile des KZ Auschwitz-Birkenau gebaut haben. Der Staatsschutz ermittelt wegen Verdacht auf Volksverhetzung.

Weiterlesen auf focus.de

do guck na:

leider hat er alles falsch gemacht… Zuerst beantragt man Staatsgelder zur Erstellung eines Modells einer historischen Kulturanstaltn … Notfalls gründet man den Verein „Ausschwitz lebt“ und alle sind begeistert.. Kosten egal Hauptsache die Politiker können sich mit der Aktion profilieren… alles klar…

Dann kommen alle Politiker und gratulieren zu dem Entschluss die Geschichte wieder aufleben zu lassen um das Vergessen zu verhindern…. Spende und Zuschüsse bis 100000.-€ sind dann garantiert …. so geht Deutschland… und nicht anders.

.und dann kommt sofort der Staatsschutz und bewacht das Legomodell……

nur so geht Deutschland…..