Schnappschüsse -Tag der offenen Tür, Schloßklinik Bad Buchau

Eindrücke im Schloß Bad Buchau…

Tag der offenen Tür lädt zum Kennenlernen ein

Ergänzungsbau für die Schlossklinik fertiggestellt.

Mit einem Tag der offenen Tür stellt die Schlossklinik Bad Buchau am Sonntag, den 16. Januar ihren neuen Erweiterungsbau mitsamt seinem Therapiekonzept und –angebot von 11 bis 17 Uhr der Öffentlichkeit vor.

Das umfangreiche Bauprojekt in der Schlossklinik Bad Buchau ist nun erfolgreich beendet. In gelungenem Einklang von architektonischer Klarheit und traditionsreicher Bausubstanz fügt sich der moderne Ergänzungsbau harmonisch in die historische Schlossanlage ein.

Denkmalschutz berücksichtigt:  in Abstimmung mit dem Denkmalamt beim Regierungspräsidium Tübingen, das vor allem Wert auf die Erkennbarkeit der bestehenden Klinik legte, entstanden nun entlang der Seegasse auf 2 Ebenen 34 helle, großzügige, rollstuhlgeeignete Zimmer mit eigener Nasszelle nach dem neuesten Stand der Energietechnik. Von dort, wie auch von der darauf entstandenen Dachterrasse genießt der Patient einen herrlichen Blick in Richtung Federsee und Bussen. Das Raumangebot wird darüber hinaus durch Therapieräume ergänzt.

Buntes Programm am Tag der offenen Tür Am Sonntag, 16.01.2011 dem Tag der offenen Tür wurde für die ganze Familie von 11 bis 17 Uhr ein attraktives Programm geboten. Neben Besichtigungen der neuen Räumlichkeiten, Rundgang durch die Schlossklinik mit Goldenem Saal, Spiegelsaal, Gewölbekeller und Therapieräume stellen Mitarbeiter die verschiedenen Therapiebereiche vor und präsentieren das medizinische Portfolio der Schlossklinik. Auch Kinder können sich freuen: An verschiedenen Stationen sind sie zum mitmachen eingeladen und können dort auch ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. So ist beispielsweise beim Team der Ergotherapie Malen und Basteln angesagt, während die Sport- und Physiotherapeuten einen spannenden Geschicklichkeitsparcours vorbereitet haben.

Auch für Bewirtung ist gesorgt. Von 11.15 Uhr bis 13.30 Uhr gab es für Besucher Mittagessen in der Schloss-Schenke, während Kaffee und Kuchen zwischen 13:30 Uhr und 17.00 Uhr im Speisesaal bereitgehalten wird.

Gute Prognose.  Die bisher gute Auslastung bzw. Nachfrage in der Schlossklinik lässt auf eine gute Investition in die Zukunft schließen, da in der Neurologie die Fälle durch Schlaganfall und beispielsweise MS steigen während die Behandlungsmöglichkeiten in der Psychosomatik weiter wachsen.  Das insgesamt auf ca. 3 Mio. € veranschlagte Bauvorhaben kann sich sehen lassen: Farben, Form und Funktionalität der neuen Patientenzimmer sind so aufeinander abgestimmt, dass sie dem Gast ein angenehmes und harmonisches Ambiente bieten können. Auch die regionale Verankerung war ein wichtiges Anliegen. Künstler und Fotografen lassen im „Haus Irmengardis“ den regionalen Bezug in ihren Arbeiten wieder spiegeln.

Zukünftige Belegung der Zimmer:  Grundgedanke ist es, die Belegungsspitzen in der Neurologie und auch der Psychosomatik abzufangen. Die bisherigen Schlossklinik-Patientenzimmer werden 2011 grundsaniert und renoviert. Um die Belegung über diesen Zeitraum hinweg stabil halten zu können, werden im neuen Haus „Irmengardis“ Patienten über diese Zeiträume einquartiert.

Geschäftsführer Walter Hummler zeigt sich erfreut und zuversichtlich über dieses wichtige Bauprojekt: „Wir sind sehr froh, gerade in Zeiten wie diesen, eine solch umfassende Investitionsmaßnahme angehen zu können. Auch dieser Schritt soll die Leistungs- und Zukunftsfähigkeit unserer Einrichtungen weiter ausbauen und dafür sorgen, dass wir auch in Zukunft ein wettbewerbsfähiger und leistungsstarker Partner im Gesundheitsbereich bleiben.“

www.amfedersee.de bedankt sich bei Herrn Direktor Walter Hummler für die ausführlichen Informationen und wünscht viel Erfolg.

One Response to Schnappschüsse -Tag der offenen Tür, Schloßklinik Bad Buchau

  1. Heinz Weiss sagt:

    Tag der offenen Tür im Schloss Buchau. Ungewöhnlich viele Besucher nahmen die Gelegenheit wahr um ins Schloss zu kommen. Beeindruckende Bilder für Sie, und sicherlich für den einen oder anderen nette Kindheitserinnerungen von damals. Trotz Umbau, an viele Dinge erinnert man sich doch gleich wieder.