Scharfe Kritik an Vorschlag der Zwangseinweisung für Quarantäneverweigerer

…dann fangt mal bei den verbogenen Politikern an… gibt genug zu tun…

.

Immer mehr Politiker drehen ob ihres Totalversagens in der Coronakrise frei. Immer mehr Politiker zeigen ihr wahres Gesicht. Ein Prachtexemplar des „Coronazis“ ist der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU), der tatsächlich von..

„Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat sich heute als unerträglicher Menschenfeind entpuppt“. Mit diesen Worten reagiert die gesundheitspolitische Fraktionssprecherin, Dr. Christina Baum (MdL), auf das Schreiben Strobls an Sozialminister Manfred Lucha und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (beide Grüne), in dem er bei Lucha darauf dringt, Quarantäne-Verweigerer „vorübergehend zwangsweise“ unterzubringen.

„Dass Strobl überhaupt auf die Idee kommt, der Bevölkerung mit derlei Maßnahmen drohen zu können, zeigt, wie er und seine schwarzsozialistischen Genossen bereits ihrem diktatorischen Wahn verfallen sind. Wer versucht, sein Volk mit Angst und Repression zu regieren, ist eine Gefahr für die Freiheit und den Rechtsstaat in unserem Land.“

.Weiterlesen

do guck na: umgekehrt wird ein Schuh daraus… Strobel einweisen und abwarten…

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist geier1.jpg

. Die Berliner Grünen wollen Straftaten von Gegnern der Corona-Auflagen als politische Kriminalität einstufen lassen. Man benötige ein Lagebild über die Straftaten der Gegner von Corona-Maßnahmen, um die Radikalisierung mit Fakten zu unterlegen. Deshalb sollte eine zentrale Erfassung der Taten eingeführt werden.

Weiterlesen auf deutschlandfunk.de