S-21-Wahlstress- ja oder nein!

S-21-Stresstest ist Makulatur

"Stuttgart 21 ist ein Milliardengrab und ein geplantes Nadelöhr", sagte Professor Wolfgang Hesse am Mittwoch im Bocksaal.

„Stuttgart 21 ist ein Milliardengrab und ein geplantes Nadelöhr“, sagte Professor Wolfgang Hesse am Mittwoch im Bocksaal. (Foto: Thomas Ringhofer)

Professor Wolfgang Hesse hat am Mittwochabend im Leutkircher Bocksaal kein Blatt vor den Mund genommen. Auf Einladung der Leutkircher Ortsgruppe des Verkehrsclub stellte er aus seiner Sicht den gut 50 Zuhörern da, warum Stuttgart 21 kein Gewinn ist:

„Wer eine gute Bahn will, der kann am Sonntag nur für Ja stimmen“, sagte der Münchner.

Für Hesse ist Stuttgart ein Milliardengrab und ein geplantes Nadelöhr. S 21 verhindere kundenfreundliche Fahrpläne, sei unwirtschaftlich und technisch sowie geologisch riskant: „S 21 ist ein gigantisches Bahn-Rückbauprojekt. Auf Generationen wird die Chance für ein ideales Bahnland verbaut“, sagte Hesse, der für die Bahn überregionale Taktfahrpläne entwickelt hat. Die sogenannten Taktfahrpläne nach Schweizer Vorbild sind für ihn ein zentraler Punkt. Fernzüge müssten an Knotenpunkten wie beispielsweise Stuttgart, Ulm oder Augsburg gleichzeitig im Stunden- oder Halbe-Stunden-Takt ankommen. So seien gute Weiterverbindungen und Anschlüsse gesichert.

Anhand der momentanen Situation in Stuttgart mit 16 Gleisen erläuterte er, dass der Kopfbahnhof gut funktioniere. Für drei Fernlinien würden sechs Gleise benötigt, um kreuzen zu können. Hinzu kämen in Stuttgart acht Regionallinien – mache zusammen 14 Gleise. „Bei Stuttgart 21 sollen 16 Gleise auf acht im Durchgangsverkehr reduziert werden. Um Gleise freizumachen, müssten die Regionallinien durchbrochen werden. Wartezeiten beim Umsteigen lassen sich nicht verhindern. Die Transportketten und damit die Fahrzeiten werden sich verlängern.“ Der Stresstest ist für Hesse „Makulatur: Er hat das Niveau der Doktorarbeit von zu Guttenberg“, sagte der ehemalige Hochschullehrer an der Marburger Universität.

(Stadtnachrichten Leutkirch.)Von Thomas Ringhofer Leutkirch

8 Responses to S-21-Wahlstress- ja oder nein!

  1. halt au sagt:

    wer in bißchen was in der Birne hat, kreuzt „nein“ am Sonntag an!!!!

    • Buchauer sagt:

      Nein – wer nix in der Birne hat, kreuzt mit ja an.

      Wenn bald 20 Jahre geplant wird und alle Entscheidungen gefällt sind und wenn die Grünen auch dafür waren, dann ist das alles nicht zu akzeptieren, was die grüne Mamba da veranstaltet.

      Wie wollen solche Schlafer ein Land regieren. So etwas führt nur ins Chaos und kostet bei einem Ausstieg gut 1,5 Mrd €.

  2. von der CDU ausgestiegen sagt:

    @halt au
    daraus folgt: Ich habe VIEL in der Birne und sage JA !

  3. Christof Rehberg sagt:

    So mach ich´s auch.
    Der Kluge mit viel in der Birne kreuzt am Sonntag „Ja“ an. OK?

  4. Christof Rehberg sagt:

    Na ja, immer die Lehrer….. wissen scheinbar alles besser.
    Nee mal im Ernst: Soll doch jeder für sich entscheiden. Für beide Ansichten gibt´s genug Gründe dafür oder dagegen.
    Und wenn jeder die Meinung des Anderen respektiert ist doch alles ok oder?

  5. von der CDU ausgestiegen sagt:

    @halt au
    ich gebe Ihnen zwei amüsante, aber in der Tragweite niederschmetternde Zitate zu ein bißchen Hirn:
    1. Öttinger: Der Westbahnhof vpon Paris ist ein Kopfbahnhof, weil es westlich von Paris nur Kühe und Schafe gibt! ( Freiburg )
    2. Hauk : Die MineralQUELLEN von Stuttgart entspringen im Schwarzwald ! (SWR Fernsehen)
    und Christof muss sich nicht mit ner sechs setzen, sie Oberschullehrer.

  6. Heinz Weiss sagt:

    Mir wäre genau so lieb wenn in Stuttgart der neu Airbus A380 landen könnte.
    Leider ist der Flughafen zu klein um damit nach Dubai zu fliegen mit der Fluggesellschaft.
    So hat jeder seine Sonderwünsche…lach.
    http://www.emirates.com/us/english/flying/our_fleet/emirates_a380/emirates_a380.aspx