Rossmann-Kassiererin soll Kundin rassistisch beleidigt haben

Berlin. Eine Rossmann-Kassiererin in Berlin soll den deutschen Nachnamen auf der Bankkarte einer Kundin für unvereinbar mit deren schwarzer Hautfarbe gehalten haben. Rassismus! Die gerufenen Polizisten sollen der Kundin keinen Glauben geschenkt haben. Und ganz zufällig war auch noch Linken-Politiker Hakan Tas mit dem Smartphone dabei. Weiterlesen auf welt.de

do guck na.

besser hier das Theater …. als in Amerika, da gibt es neuerdings viele Gesetzestreue Bürger….

Kommentare sind geschlossen.