RIEDLINGEN – Führerscheinentzug nach Alkoholfahrt

LAUPHEIM – Krimireife Verfolgungsjagd

Nachdem ein Audi-Lenker am Sonntag kurz nach 2.00 Uhr in der Leonhardstraße einen Gartenzaun beschädigte und flüchtete, lieferte er sich mit zwei Polizeistreifen eine fernsehreife Verfolgungsjagd.

Der 23-jährige Beschuldigte aus einer östlichen Kreisgemeinde konnte im Zuge der Fahndungsmaßnahmen noch im Stadtgebiet festgestellt werden. Er widersetzte sich eindeutigen Anhalteaufforderungen und überholte den vorausfahrenden Streifenwagen um zu flüchten. Hierbei streifte er das Polizeifahrzeug, an welchem ein Schaden von etwa 4000 Euro entstand.

Der Beschuldigte flüchtete dann an der AS Laupheim-Süd auf die B 30 und fuhr mit hoher Geschwindigkeit  in Richtung Biberach. Auf Höhe eines Parkplatzes verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum. Der folgende Fluchtversuch zu Fuß konnte von den Polizeibeamten vereitelt werden, der deutlich alkoholisierte Fahrzeugführer (über 1,1 Promille) wurde festgenommen. Glücklicherweise wurden weder der Unfallfahrer und sein Beifahrer, noch die Polizeibeamten verletzt. Neben der erfolgten Blutentnahme und Führerscheinentzug erwarten den Beschuldigten nun mehrere Strafanzeigen.

RIEDLINGEN – Führerscheinentzug nach Alkoholfahrt

Am frühen Samstagmorgen kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung hinter der Stadthalle den 19-jährigen Lenker eines PKW Toyota. Nach ersten Verdachtsmomenten erfolgte ein Alkoholtest. Hierbei wurde ein Wert von über 1,1 Promille festgestellt, was eine Blutprobe und einen Führerscheinentzug für den Fahrer bedeutete.

RIEDLINGEN – Nach Hundebiss werden Zeugen gesucht

Am Freitag kurz vor 12.00 Uhr war eine 34-jährige Frau mit Kinderwagen im Bereich der Weilerkapelle unterwegs. Sie wurde dort von einem etwa kniehohen braunen Mischlingshund ohne Halsband ins Bein gebissen.

Wer Angaben zum Hund bzw. Hundehalter machen kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Riedlingen unter 07371/938-0 zu melden.

Kommentare sind geschlossen.