Riedlingen – Dunkles Licht ist kein Licht

Lichter an Autos sollen helfen zu sehen und gesehen zu werden, nicht gut auszusehen. Das erfuhr jetzt ein Autofahrer.

Eine Polizeistreife kontrollierte den 25-Jährigen am Donnerstag in Riedlingen. Sein VW war gegen 07.30 Uhr in der Neuen Unlinger Straße aufgefallen. Den Polizisten stachen die Rückleuchten ins Auge. Die waren stark abgedunkelt. Dass dies nicht in Ordnung sein kann, bestätigte die Kontrolle. Bei der genaueren Nachschau stellten die Polizisten fest, dass der Reflektor der Lampe gar kein Licht abstrahlte. Auch die Reflektoren am Auto fehlten. Der junge Fahrer räumte ein, dass er die Rücklichter und die Scheinwerfer selbst eingebaut hat, ohne auf die Zulassung zu achten. Die fehlte nämlich an den Lichtern komplett. Diese Zulassung stellt aber sicher, dass die Bauteile den Sicherheitsvorschriften entsprechen. Und diese Vorschriften sorgen, wie der Name sagt, für die Sicherheit auf den Straßen und helfen, Unfälle zu vermeiden. Deshalb muss der, der die Vorschriften missachtet, auch eine Anzeige samt Bußgeld fürchten. Die steht jetzt auch dem jungen Mann aus dem Kreis Biberach ins Haus. Außerdem kann er die Leuchten wieder ausbauen und richtige kaufen und einbauen. Das kostet ihn dann nochmals Geld.

Kommentare sind geschlossen.