Kategorien
Bad Buchau am Federsee

RIEDLINGEN – Aktion „Kostenlos Tanken“ führt zu Verkehrsbehinderungen

Kostenlos tanken konnten Autofahrer am Montag bei einer Tankstelle in Riedlingen. Die Aktion zwischen 8 Uhr und 9 Uhr, welche von einem Radiosender gegen 7 Uhr angekündigt wurde, brachte erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 311 mit sich, weshalb die Polizei zur Regelung des Verkehrs eingreifen musste.

Verkehrschaos auf der B 311 nach Freitankaktion in Riedlingen. (Foto: Thomas Warnack)

Bereits kurze Zeit nach Ankündigung der Aktion warteten die ersten Autofahrer bei der an der B 311 gelegenen Tankstelle. Aufgrund des großen Andrangs staute sich der Verkehr während der Aktion auf der Bundesstraße in westlicher Richtung bis nach Neufra und in Richtung Ulm bis zur Eichenau. Für den Durchgangsverkehr kam es dadurch zu erheblichen Behinderungen mit längeren Wartezeiten.

Die Polizei prüft nun in diesem Zusammenhang, inwiefern Verkehrsbehinderungen vermeidbar und behördliche Genehmigungen erforderlich waren.

Redaktion meint dazu : Typisch für Deutschland, zuerst eine  Genehmigung oder einfach etwas Handgeld fürs Amt.

Sollte sich jedoch mal ein hoch bezahlter Politiker nach Riedlingen verirren würde vermutlich die ganze Stadt gesperrt sein bis zum Abend. Bereitschaftspolizei und Straßensperren an jedem Hauseck.  Kennt man doch wenn die Herren reisen und tagen. Wo ist jetzt das Problem wegen einer  Behinderungen, ganz Riedlingen ist eine Behinderung wenn man es als fremder Autofahrer betrachtet.

3 Antworten auf „RIEDLINGEN – Aktion „Kostenlos Tanken“ führt zu Verkehrsbehinderungen“

Sollten sich die Behörden besser um den Benzinpreis kümmern. Der Staat hat auch Verpflichtungen seinen Bürgern gegenüber. Ach ja das tut er doch schon längst in dem er kräftig Steuern auf den Benzinpreis drauf haut, ist doch mal was .

Ob es sich gelohnt hat eine Stunde in der Schlange zu stehen und dann eventuell doch nicht mehr umsonst tanken zu können?
Nette Aktion aber das ist ja auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein…

Kommentare sind geschlossen.