Richterlich eingewiesener Patient des ZfP Bad Schussenried ausgebrochen

PD Biberach vom 07.11.2012 –  Stand 10:00 Uhr

Entwichener Strafgefangener

Richterlich eingewiesener Patient des ZfP Bad Schussenried abgängig.  Die Polizeidirektion Biberach fahndet derzeit nach einem aus dem Zentrum für Psychiatrie entwichenen Strafgefangenen. Dieser war durch richterliche Entscheidung im ZfP untergebracht gewesen.  Bei der Fahndung kommt neben Polizeikräften auch ein Hubschrauber zum Einsatz.

Der Entwichene ist 57 Jahre alt, italienischer Staatsangehöriger, spricht vor allem Französisch und Hochdeutsch, ist 180 cm groß, Brillenträger, auffallend schlank, trägt einen Oberlippenbart und hat eine Stirnglatze. Bekleidet ist er mit einer dunklen Jacke und einer Jeanshose.

Auffallend sind Tätowierungen auf beiden Oberarmen und dem linken Unterarm.  Mit Hubschrauber und zwölf Streifenfahrzeugen fahndet die Polizeidirektion Biberach. Von dem 57-jährigen Mann gehe keine Gefahr aus, sagt Dr. Heiner Missenhardt, allerdings  befürchten wir dass eine Suizidgefährdung vorliegt.

Kommentare sind geschlossen.